Schlagwort-Archiv: wirft hin

Gudrun Kopp will kein „Kamikaze“ sein und wirft hin

Die FDP-Staatssekretärin im Entwicklungsministerium Gudrun Kopp aus Lippe hat ihr Amt als Bezirksvorsitzende in Ostwestfalen-Lippe vorzeitig niedergelegt. Das bestätigte sie am Sonntag dem in Bielefeld erscheinenden WESTFALEN-BLATT. Hintergrund ist massive Kritik der Basis an Guido Westerwelle, der beim Bundesparteitag in Rostock aufgefordert werden soll, sein Amt als Außenminister zur Verfügung zu stellen. Gegen das Votum von Frau Kopp hatten zwei Drittel der Mitglieder eines Bezirksparteitags am späten Freitagabend einen Antrag mit massiver Kritik an der FDP-Spitze durchgesetzt. Darin wird gefordert, die Partei solle alle Minister- und Staatssekretärsämter zurückgeben. In neuen Verhandlungen mit der Union solle erreicht werden, künftig den Finanzminister zu stellen. Nur so könne die Kernkompetenz der Liberalen deutlicher werden, heißt es in dem Antrag aus dem Kreisverband Paderborn. Frau Kopp zum WESTFALEN-BLATT: »Das ist Kamikaze«. Der designierte neue Bundesvorsitzende, Philipp Rösler dürfe auf keinen Fall nicht mit einem »solchen Mühlstein um den Hals« belastet werden. Unterstützt wurde der radikale Vorstoß gegen die Parteilinie beim Bezirksparteitag in der Lipperlandhalle Lemgo auch von Bundestagsmitglied Frank Schäffler. Der Herforder leitet jetzt den Bezirksverband OWL gemeinsam mit Thomas Seidenberg (Bielefeld) geschäftsführend. Beide müssen auf einem Sonderparteitag des Bezirks, die Nachfolgefrage klären. Eine Debatte über Kopps Rücktritt war am Freitag noch nicht möglich, weil die seit 16 Jahren amtierende Bezirkschefin ihren Rückzug erst im Schlusswort präsentierte.

Och der seidige Berg wird schon die Gudrun machen, ne?