Schlagwort-Archiv: Weise

Der superschlaue Herr Weise von der Bundesagentur

morog schrieb: am 25. Mai 2011 um 10:29:20
Weise
Der Name kann nicht Programm sein! Erst wenn die Unternehmen gut ausgebildete, erfahrene Mitarbeiter nicht mehr zu Lasten der Allgemeinheit früh „verrenten“, hat Herr W. als gut besoldeter Bonner Befehlsempfänger eien Grund, sich so weit aus dem Fenster zu lehnen. Zum 2. sollte er „Meinungsbildner/-Macher wie z.B. die Bertelsmann-Stiftung zu mehr Initiative in dieser Richtung auffordern. Man könnte ja im eigenen Konzern damit beginnen, dann sind die Wege nicht so lang.

So kommentiert heute auf T-online ein Forist den Superdupisatz des irgendwie nicht ganz so hellen Herrn Weise. Seines Zeichens Chef der Bundesagentur für Nichtarbeit und Herr über die regelmßig der regierungsoffiziellen Denkweise angepassten Zahlen. Wo schon mal ganze Gruppen einfach „ausradiert“ werden, um die Statistik ein wenig aufzuhübschen. Der Herr Weise ist der Ansicht, älteren Erwerbslosen müsse man das verlängerte Arbeitslosengeld streichen. Wahrscheinlich hat der so überaus kluge Daherschwätzer Weise in seinem klimatisierten Büro der Bundesagentur Millionen von Arbeitsplätzen liegen, die er dann ersatzweise aus dem Hut zaubert. 61 jährige Maurer und Zementsack-schlepper werden ja ständig „gesucht“. Ist die Situation um ältere Arbeitslose schon alles andere als erfreulich, müssen sie sich von Stuhltheoretikerm mit geregelten Kantinenessensgang noch sagen lassen, was ihnen „nicht“ zusteht.

Schafft von dieser seltsamen Organisation mit den riesengroßen Mundwerken mal gut die Hälfte Mitarbeiter ab, dann muss der Rest mal zeigen, ob und wie er was kann.