Schlagwort-Archiv: Wahlen

Angela „denkt über Maut nach“ und wir über Angela

Sie haben in den letzten Jahren die Straßen im ehemaligen Westdeutschland so verkommen lassen, wie sie es in der ehemailgen DDR taten. Die grandiosen Verwalter des angeblichen Mangels packten die reichlich per Autofahrer eingesammelte Kohle aber nicht in neue Asphaltdecken sondern kauften „30“-Schilder und „auf eigene Gefahr“. Die ehemalige FDJ-Funktionärin, der die hochgehende Mauer 1989 ziemlich Sauna war, hat eine neue Idee „Man könnte ja mal über Maut nachdenken“. Man könnte auch die kommenden Wahlen und die nächste Bundestagswahl dazu nutzen, die Dame aus dem Kanzleramt zu verjagen… Aber dann führen Trittin und die Stones „Tempo 80 auf Autobahnen“ und E 70 ein.

MerkelRöslerKlatschen gehen auch in Bremen weiter

Bis auf Rheinland-Pfalz ist die Ostfrau, die die schlechteste CDU-Politik macht, die jemals die Schwarzen gemacht haben, nun Schlag auf Schlag aus der Kurve getragen worden. Den gelben Hampelmann hintendrauf (den Sozius) – nun heißt er Rösler statt Westerwelle – trägt es aus einem Parlament nach dem anderen. Man nimmt das Leichtmatrosengeschwätz nicht mehr wahr.

In Bremen konnten erstmals auch 16 jährige wählen. Angela und Röslein wählten sie nicht.

Wie spannend wird „Grün“?

CDU startet www.schlinger-partei.de So stand es noch am 18.03. unter „Aktuelles“ auf der Homepage der hiesigen CDU. Übernommen von den Berliner Parteistrategen lässt man sich über die „unzähligen Fehler dere SPD“ aus. Nun ja. Das hat ja nun Japan alles überstrahlt. Die Schlacht ist geschlagen, jetzt marschiert Deutschland entweder in grüner Förster- und Jägerklamotten. Wir werden es sehen. Erst einmal fasst es sich ungewohnt an. Neben den Niederlagen der CDU und FDP sollte aber auch nicht vergessen werden, daß ie SPD auch eine nicht grade sonderlich glückliche Figur macht. Die einstigen Kernthemen haben die Grünen besetzt und es darüber hinaus mit Japans trauriger „Hilfe“ geschafft, die Wähler zu mobilisieren und zu Wahlurne und Briefwahl zu bewegen.

Nun wird sich zeigen, wie die einzige Partei, die immer gegen Atomkraft war, mit dem ungeheuren Druck der Energielobby umgeht. Und ob zwangsläufig steigender Benzinpreis und Tempolimit eine „Gegenbewegung“ auslösen. „Immerhin“ 16,5% aller Wähler haben den kommenden neuen Ministerpräsidenten gewählt, rechnet man die 24% der Grünen in Relation zur Wahlbeteiligung um…..

Und wer dachten, der Röttgen zahlt…

Bislang übernehmen die Hersteller keine Gewährleistung. Sie geben lediglich an, ob ein bestimmtes Fahrzeugmodell den neuen Biosprit verträgt oder nicht. Verträgt ein Auto diesen Angaben zufolge E10 und hat trotzdem einen Motorschaden, dann liegt die Beweislast beim Autohalter, sagte ein ADAC-Sprecher. Aus einer Pressemeldung des ADAC.

Ja Donnerlüttchen, wie kommen wir da auf die Idee, der Röttgen zahle, wenn was aufgrund E10 kaputt geht? Wo der doch so selbstherrlich und vehement auf dem von Brüssel von den EUrokraten verordneten und in Berlin wie so vieles hirnlos übernommenen Lebensmittelangereicherten Sprit besteht? Schwarzes Freundchen, die Wahlen stehen an. Die roten Karten „Abwahl“ sind schon gedruckt. Klappt sogar bei Ministerchen, die von BILD trotz erwiesenen Betruges gesponsert werden.

Und nun haben sie heute Nachmittag festgelegt, das die Autofahrer „an den Tankstellen besser informiert“ werden sollen. Wahnsinn. Welch grandiose Entscheidung. Politik mit dem sturen Schädel gegen die Wand. Ihr in schwarzgelb werdet Euch demnächst sehr wundern.