Schlagwort-Archiv: Tod

Theatralisch

Im Aushang der Gütersloher Zeitung „Glocke“ hing ein Bericht vom Sparrenburgfest. Da wußten wir noch nichts von jenem 26 jährigen Gütersloher, der die Kulisse nutzte, um sich theatralisch vom über 30 Meter hohen Burgturm in die Tiefe und den Tod zu stürzen. Man kann sicher niemand verwehren, das zu tun. Aber warum muß man dabei Zuschauer oder Lokführer -. wie im Fall Enke – mit hinein ziehen?

Der Eisbär ist tot.

Er war als Kind knuddelig und der Liebling der Kinder. Er wurde zum Teeniestar, es gab zig Sondersendungen über ihn und sogar Merchandisingartikel. Nun ist Knut tot. Ich wünsche ihm alles Gute und ruhe er in Frieden.

http://www.rbb-online.de/nachrichten/vermischtes/2011_03/eisbaer_knut_ist_gestorben.html