Schlagwort-Archiv: Stopfel

Doch Sünden auf der Alm?

Bei den Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue beim Bau der Osttribüne der Bielefelder Schüco-Arena erhofft sich die Staatsanwaltschaft Bielefeld schon bald neue Erkenntnisse. Am Donnerstag wurden die Büros des mit der Bauleitung beauftragten Architekturbüros Frank H. Stopfel und der Baufirma Langenscheidt durchsucht. »Es haben sich Verdachtsmomente ergeben. Bei der Ausschreibung soll es zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein«, erklärte Klaus Pollmann, Sprecher und Oberstaatsanwalt der Bielefelder Ermittlungsbehörde (Schwerpunkt Wirtschaftskriminalität) dem Bielelder Westfalen-Blatt. Daraufhin habe die Behörde Durchsuchungsbefehle beantragt, die am Donnerstagmittag vollstreckt wurden. Bereits Mitte September vergangenen Jahres wurde die Geschäftsstelle des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld durchsucht und zahlreiche Aktenordner sichergestellt. Aus einer Pressemeldung des Westfalen-Blattes von heute. Auch bei NW-online findet sich ein entsprechender Bericht.

Donnalüttchen. Sollte es jetzt den Sturm über der Alm geben, den wir schon lange erwartet haben? Das wird dann wohl ein paar Herrschaften ziemlich in den Rücken fahren. Das für HHSchwick selig im Mittelkreis der Alm geplante Mausoleum („Begrabt mich dereinst im Anstoßkreis der Alm“) muß ja von ein paar Rücklagen aus dem seltsam überteuerten Bau der Roland-Kentsch-Gedächtnistribüne finanziert werden, wenn schon kaum noch Hanseln ins Stadion kommen. Welche Rolle hat da wohl Ex-Finanzchef RK gespielt?

ARMinia B. ist auf dem besten Wege, ihre „glanzvolle“ Geschichte damals mit dem Bundesliga-Geldkoffer noch weit zu übertreffen.