Schlagwort-Archiv: stechen

Pit pack mal an!

Die herrliche Metropole, größte Stadt zwischen Hannover und Hamm, hat ja in vielen ihrer Schlaglochübersäten neu gestalteten Straßen so grüne Quadrate, wahrscheinlich dem immer FDP-ähnlicheren Grünen der bunten Koalitionsjunta Bielefelds geschuldet. Anlegen ist ja lustig. Aber danach pflegen: Fehlanzeige. Also Pit, neulich haste ja zum demonstrativen Spargelstechen (1 Stange von 23 cm) extra blaue Handkondome übergestreift. Laß sie gleich an und pack mal an. Unkraut und verdorrter Löwenzahn machen sich nicht gut. Oder sollen das die Bürger auch noch selbst machen?

NW bald mit Brandgeruch? Sozusagen „reality News“?

Was kostet das Jahresabo der größten Gazette der größten Stadt zwischen Hannover und Hamm? 282 Euro. Viel Holz, um es täglich mit min. 40% bezahlten Anzeigen zu bedrucken und noch mehr unnützem Holz, Augen und Nerven der Leser den dritten Tag hintereinander mit den Ereignissen um den Altstadt-Brand zu nerven. Was will uns das Bild vom Mann, der mit der Digi sein Schlafzimmer fotografiert, sagen? Worauf lauert Reporter Jens eigentlich? Neue Boulevardesken?

Beglückend auch Heidi-Hagen P.`s Story vom OB, der auf dem Acker hockend in blauen Gummihandschuhen eine 23 cm lange Spargelstange aus der Erde fingert. Wer berät den Mann eigentlich in Stilfragen? Wie kommt blau an seine Greifer? Der Gipfel des Genusses ist aber Heidis Augenzeugen-Dokumentation der lieblichen OB-Arbeit am Spargel. Wir zitieren aus dem Kästchen der „unterwegs“-Frau Heidi-H. P. :

„Er ging in die Knie,
setzte das Messer an,
stach in den Erddamm
und kappte auf Anhieb den
Spargelspross“.

Huhu. Jetzt wollen wir aber auch genauestens wissen, wo er diese Schnittechnik in Gummiblau gelernt hat. Gilead? Klinikum Mitte? Grey´s Anatomie in Seattle? Demnächst „OB im OP. Peter Clausen operiert am offenen Minus der Stadt life und in Farbe“?

Freunde von der Anzeigenfinanzierten Zunft: Leben spielt in Echtzeit. Am Tag drauf ists Altpapier. Da wird der demnächst mit der neuen Superrotation („Alles bunt“) in Senne mitgedruckte „Aktuelle Duft der Metropole“ auch nicht helfen.

23,50 Euro im Monat! Was kostet das Original BILD eigentlich im Abo?