Schlagwort-Archiv: Sex

Schockierend: In den dunklen Ecken der Bielefelder City …

 

… treiben es Nacht für Nacht streunende Einkaufswagen miteinander!
Schamlos und verdorben! Ohne Rücksicht auf Herkunft und Geschlecht!

Wann beendet das Ordnungsamt diese skandalösen Zustände,
die den guten Ruf der Stadt als Metropole von Sitte und Anstand nachhaltig besudeln?
Wann wird der Einkaufswagenstrich erfolgreich aus dem Stadtgebiet vertrieben?

Bekam Herr Kaiser ein rotes Bändchen?

20 Prostituierte und Himmelbetten zur freien Verfügung: Die Versicherung Hamburg Mannheimer hat ihre besten Vertreter 2007 zu einer ausschweifenden Sex-Party in Budapest eingeladen. Das hauseigene Vertretermagazin schwärmte anschließend von einem „Mordsspaß“. Quelle: Spiegel

Daß die Welt ein ziemliches Irrenhaus ist und die Masse der Herren (wohl weniger Damen) in gewissen „hohen Etagen“ wohl eher ein sexistisches Spatzenhirn haben, weil das Blut sich zu oft weit tiefer aufhält, hat jetzt laut „Spiegel“ und „Handelsblatt“ wohl jene Versicherung bewiesen, die uns jahrzehntelang mit der schleichenden Luschenfigur, dem vor Seriösität stinkenden Herrn Kaiser, bewiesen.

Gipfel des Berichtes, der ziemlich lange seit den Budapester Ereignissen 2007, unter der Decke gehalten wurde, ist wohl diese Passage:

Sogar mit Tüchern verhängte Himmelbetten wurden laut „Handelsblatt“ in der Therme aufgestellt. „Jeder konnte mit einer der Damen auf eines der Betten gehen und tun was er wollte“, habe ein Teilnehmer berichtet. „Die Damen wurden nach jedem solcher Treffen mit einem Stempel auf ihrem Unterarm abgestempelt. So wurde festgehalten, welche Dame wie oft frequentiert wurde.“

Bleibt nur die Frage, welches Bändchen der Herr Kaiser von der Versicherung mit den recht hohen Tarifen trug: Vielleicht doch das rote mit dem Glöckchen. Immer, wenn der Hase dran war, bimmelte es gewaltig.

Push forward!

Ob wir jetzt kobern?

„Huch“ und „Aber hallo“ wird jetzt der/die ein oder andere Leser dieses Blogs sagen. Und sich an Mails erinnern, die den Administrator ermahnten, doch bitte „alle Kommentare“ frei zu geben. Deshalb mal dieses Beispiel. Offen gelegt:

Eingereicht am 10.05.2011 um 11:42
I absolutely love this website!
http://www.private-escort-girls.com

Ergebnis: Siehe oben:-)