Schlagwort-Archiv: Ostwestfalemndamm

Glitzerlust auf dem Ossidamm

Die architektonischen Mischungen in der glitzenden Metropole an der grünen Teutowaldlunge, der größten Stadt zwischen Hannover und Hamm, sind schon grandios. Eben noch saugt sich der Blick an den Rundungen einer Teledingsbumsbutze rechterhand fest, da fängt schon jede Menge Ummelner Goldbeck-Glas am „Boulevard“ die Blicke der im Auto Vorbeihuschenden auf. Nur richtig spiegeln sie sich nicht. Es hat so einen Hauch gewollten Augenpulvers. Böse Zungen würden nun wieder sagen: „Funkelspiegelnde Boulevard-Parkplatzschirmung verhindert den Blick auf die provinzielle Armseligkeit des Bahnhofs- und Hauptpostensembles“. Pah. Da wäre dann aber noch keiner mit einer jener pfeilschnell, zu 220 % zuverlässigen BahnchefGrube-ICE´s auf der Bahnhoftrasse durch die Leineweberstadt gerüttelt gerollt. Hätte das mit prachtvollen Banhofsbauten über der Erde gesegnete Paris einen Bielefelder Hauptbahnhöfe im Baustil Preußens, sie wären drauf und dran, ihren „Gare d´Orsay“ umzubenennen in „Gare d`Leineweber“. Das hätte ja was.