Schlagwort-Archiv: Ostern

Was vom Hasen bleibt

In Neuseeland haben sie an Ostern grade über 20.000 Hasen und Kaninchen erschossen. Sie gelten im Land der Lämmer und Kiwis als Plage. Bielefelder und Ostwestfalen haben da eine viel einfachere Methode:

1. Biss: Ohr ab
2. Biss: Noch ein Ohr ab
3. Biss: Kopf ab
4. – 10. Biss: Körper wegbeissen
11. Stanniolplapier nebest Glöcken für das Foto liegenlassen

Für Ostern gerichtet


Parklandschaft bei Haus Brincke, nahe Borgholzhausen

Sicher einer der wenigen Pluspunkte für die größte Stadt zwischen Hannover und Hamm ist ihre Einbettung in die grüne hügelige Parklandschaft des Teutoburger Waldes. Obwohl es jede Menge „magische Orte“ gibt, die nicht jedem bekannt sind, ihre Wirkung aber über Jahrhunderte nicht verfehlten. Es gibt also nicht nur den Detmolder Buchenwald mit dem „Hermann“ obendrauf.

Eierbecher aus Olderdissen

Auf vielfachen Wunsch hat der Heimat-Tierpark Olderdissen in der beliebten Tierpark-Edition nun – pünktlich vor Ostern – Eierbecher im Angebot. Sechs pickende, gackernde, eilende und neugierig schauende Hühner sind auf den Eierbechern verewigt. Die begehrten neuen Souvenirs aus Porzellan sind limitiert auf 1.000 Stück und werden im Tierpark-Shop für 3,50 Euro pro Stück verkauft. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Souvenirs werden zur Erhaltung, Erweiterung und Verbesserung des Tierparks genutzt. Der Tierpark-Shop ist mittwochs, samstags sowie sonn- und feiertags von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 12.30 bis 17.00 Uhr geöffnet. Er befindet sich in der Präparate-Ausstellung oberhalb vom Spielplatz. Informationen über den Tierpark und über die dort angebotenen Souvenirs sind auch im Internet zu finden unter www.umweltbetrieb-bielefeld.de (Heimat-Tierpark Olderdissen). Pressemeldung der Stadt Bielefeld.

Eiderdaus. Jetzt vermissen wir aber Becher mit den drei attraktiven Spitzen der Ratsjunta. Inge Schulze in grün als „Lutterturbine“, Pit C. als Bollerwagenpilot im Hasenkostüm und Harald Buschmann als „Osterschaf im gelben Wolfspelz“. Da wäre das Köpfen der Ostereier und feinfühle Salzen mit „Sel de Sparren“ doch ein Heidenspaß. Oder?