Schlagwort-Archiv: Frühling

Warum sie das von Schorsch Clooney nicht verlangen

Die Natur muss es unseren wunderschönen weiblichen Lebensbegleiterinnen mitgegeben haben. Kaum ist Mitte März und der kalendarische Frühling dräut, sitzen sie am Frühstückstisch, die resche Semmel noch nicht mal ganz gekaut und schauen uns mit ihren samtigen Rehaugen unverwandt an. Erschrocken – bis auf Schorsch Clooney und Sean Penn, die lässt sowas kalt – versucht man, zu raten. Was hat sie nur? Sie guckt weiter. Unverwandt. Dann eine sanfte Drehung des zarten Hälschens, ein waidwunder Blick aus dem Fenster in den Garten, der Sonnedurchflutet ist und man versteht:

G A R T E N A R B E I T !

Noch ist es ungewohnt. Das Schnippeln. Das Harken, Das Wasser im See nachfüllen. Wie gesagt, Schorsch Clooney oder Sean Penn würden das gar nicht erst beginnen. Aber die zarten Wesen würden es von denen ja auch nicht verlangen.

Ein gewisser Frühling kündigt sich an

In und um die Metropole des Teutoburger Waldes stehen die untrüglichen Zeichen auf „Frühlingserwartung“. Die Pferde sind auf den Weiden.

Die letzten braunen Buchenblätter fallen zu Boden und die Knospen an den Zweigen zeigen ihre Kraft.

Und das hier ist ja wohl schon so was von Frühling. Frühlinger geht ja kaum.