Schlagwort-Archiv: Enoch

Ende einer Schmu*-Fahrt


Sceenshot Titel NW

Nun hauen sie alle noch mal final auf den schnellen Untergebenentlasser und Doktorarbeitsfälscher (darf man ja jetzt sagen) ein. Aber wartet ab, er sammelt jetzt Krafdt. Und dann……

Auch unser allerliebstes Westfalen-Blatt kommt im Kommentar nicht umhin, die letzte Träne zu vergießen:

Mit dem Vorwurf der »vorsätzlichen Täuschung« beim Zusammenschustern seiner Doktorarbeit aus zahlreichen ungenannten Quellen wird es jetzt auch juristisch eng für Karl-Theodor zu Guttenberg. Bislang drehte sich die Plagiatsaffäre »nur« um Ruf, Ehre und politische Konsequenzen. Jetzt geht es um Noten im polizeilichen Führungszeugnis – mindestens. Denn: Die Staatsanwaltschaft Hof ermittelt längst wegen möglicher Verstöße gegen das Urheberrecht. Die Behörde wurde bislang noch nicht sonderlich aktiv, musste aber erste Schritte einleiten, weil zahlreiche Strafanzeigen gegen den Ex-Minister vorliegen. Die Ankläger hatten ihre leichte Zurückhaltung ausdrücklich damit
begründet, dass sie das Ergebnis der Universitätskommission in die Ermittlungen einfließen lassen wollen. Spätestens am kommenden
Mittwoch wird die Strafakte Guttenberg um eine unmissverständliche Expertise umfassender sein. Dann nimmt das Verfahren seinen Lauf. Der
Ausgang bleibt ungewiss. Klar ist, dass das Trauerspiel um einen gefallenen Hoffnungsträger deutscher Politik noch lange anhält.

Ob er sich nun mit Stefferl auf der Burg verschanzt und Papa Enoch ihm zu Ehren „Lohengrin“ neu einspielt und Bayreuth zeigt, wie man Dissonanzen geschickt überspielt?

* Schmu = beschissen, betrügen, tricksen