Schlagwort-Archiv: DGB

DGB = Dougans Gedanken-Blog

Nach einer repräsentativen Umfrage der Bertelsmann Stiftung will die Mehrheit der Bevölkerung mehr Mitsprache bei wichtigen politischen Entscheidungen. 78 Prozent wünschten sich, über Volksbegehren oder Bürgerentscheide mit entscheiden zu können. Wenn die Herrschenden den Willen des Volkes (endlich) einmal berücksichtigen würden, würde die Zufriedenheit im Staate erheblich zunehmen. Allerdings wird so etwas nicht geschehen, da wir dann “Gefahr” laufen, den Euro abzuschaffen und aus der EU auszutreten. Allerdings würden dann regenerative Energien im Grundgesetz verankert, die SGB-Bücher würden verbrannt und vielleicht hätte mancher Filius auch wieder Hitzefrei. Und das nicht bloß die letzten beiden Stunden… ;-)

Bürgerentscheide in Zeiten wie diesen wären auch ungemein wichtig, um das noch wichtigere Ziel, der Politikverdrossenheit entgegenzuwirken, denn nach einer Untersuchung des Parteienforschers Oskar Niedermayer von der Freien Uni Berlin haben die Union und FDP im letzten Jahr überdurchschnittlich viele Mitglieder verloren. Die CDU verlor 3 Prozent, die CSU 3,3 Prozent, die FDP 5 Prozent ihrer Mitglieder. Aber auch die SPD verlor zwei Prozent. Klingt nach wenig, doch weniger Mitglieder bedeutet auch weniger Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen, welche trotz aller Spenden immer noch die wichtigste Einnahmequelle einer Partei ist.

Gestern ging das Atommoratorium zu Ende. Der beschlossene “Atomausstieg” tritt ja erst Mitte Juli in Kraft. Eon hat verkündet, Isar I und Unterweser nicht mehr ans Netz zu nehmen. RWE dagegen und EnBW haben sich dagegen noch nicht festgelegt, ob sie ihre alten Reaktoren bis Mitte Juli noch einmal hochfahren wollen. Vor Ende der Woche wollen sie sich dazu erklären. Was erkennen wir aus diesen bekannten Meldungen? Weiterhin ein Hü und Hott, die einen spielen auf Zeit, andere beschwichtigen, das Volk wartet auf den Herbst, will sagen Sommer der Entscheidungen und passieren tut gar nichts.

Was ist die beste Lösung? Sämtliche Häuser- und Hüttendächer mit Photovoltaikanlagen zupflastern, auf Kosten des Bundes und der 4 Energieriesen, kein Stromimport mehr, sondern reiner Export. Ein paar Arbeitslose weniger, der Staat spart langfristig Geld und Griechenland bekommt von uns nichts mehr, sondern wird, nach temporärer Staatsauflösung unter UN-Mandat gestellt. Dazu Plesbizide nach Schweizer Vorbild und alle sind happy.