Schlagwort-Archiv: Außengastronomie

BI wenigstens mal im „gesicherten Mittelfeld“

Wenigstens in dieser Disziplin ist die Puddingstadt im „gesicherten Mittelfeld“. Doch Außengastronomie kostet die Besitzer von Restaurants, Kaffees und Bars oftmals viel Geld. Geld, das sie von den Kunden wieder einnehmen müssen. Wie viel Geld die Wirte bezahlen müssen, das klärte jetzt eine umfangreiche Erhebung des Reiseportals“ www.ab-in-den-urlaub.de“ title=“Internetportal“ target=“_blank“> www.ab-in-den-urlaub.de. Denn oftmals werden die Gebühren auch unter Berücksichtigung der städtischen Besucher und Touristen erhoben. Angefragt wurden jedoch lediglich die „Sondernutzungsgebühren für Außenbewirtschaftung in der besten Lage“ – das heißt beispielsweise an viel frequentierten Innenstadtplätzen- oder -straßen. Hierfür wurden die 117 größten deutschen Städte befragt. Ergebnis: Alleine deren Gastronomen müssen jährlich 16 Mio. € für die Aufstellung von Tischen, Stühlen und Sonnenschirmen an die Gemeinden überweisen.

Siehste. Bielefeld ist mittendrin, statt nur dabei 🙂