Archiv für den Autor: HRH

Über HRH

Bin einfach da.

Die NW und die „Spur der Verwüstung“ oder: Wie man aus der Mücke einen Elefanten macht.

 

 

„stieß er (…) gegen ein Metalltor, das aus den Scharnieren brach“

„beim Wenden (…) gegen ein Hinweisschild fuhr“

„beschädigte er mit dem Grasmulcher einen Lattenzaun“

Herrlicher Sensationsjournalismus!

Hier wirbt die NW für den Chef

 

Zwei kostenlose Werbeanzeigen spendiert die NW der ortsansässigen Hemdenfirma.

Ob die Reklame hilft, bleibt abzuwarten. Warum, so fragt man sich,  soll man als Mann jetzt diese Hemden kaufen?

Weil der Chef  „echten Erfolg“ hat und so schön aus dem Hemd schaut?

Nach der Theorie der Reklameagentur will der Kunde das Hemd kaufen,
weil er so sein will, wie der Herr Seidensticker.

Mal ernsthaft: Wer will denn aufgrund dieser Anzeigen so sein, wie der Herr Seidensticker?

Schneewittchen und die „böse Schwiegermutter“?

 

Ein Land, dessen Redakteure die Märchenklassiker nicht kennen,
hat nicht das Recht sich“ Kulturnation“ zu nennen!

Wieso eigentlich “böse Schwiegermutter”?
Schneewittchen war  bekanntlich unverheiratet!
Aber mit Grimms Märchen muss man sich in der schreibenden Zunft von heute ja nicht auskennen. Oder?

Da gibt es das Motiv der bösen STIEFMUTTER!

In bester Gesellschaft:
Auch die Hintergrundredaktion der WDR-Sendung „Zimmer frei“
ist frei von klassischem Märchenwissen, wie sich am letzten Sonntag zeigte:

Da stutzte selbst Frau Westermann!

(… kennt heute jedes Kind? Es war einmal!)

Jeder kann kommen: Gregor Gysi am 09. Mai um 17:30 Uhr auf den Rathausplatz in Bielefeld.

Kein handverlesenes Publikum in vorgeklärter Frage-Antwort-Show

wie bei unser aller Kanzlerin Angela Merkel auf ihrem kürzlichen

Propaganda-Tourneetermin in Bielefeld!

Also schon mal vormerken.  Gregor hat auf jeden Fall den höheren Unterhaltungswert!

Viertklassig bis unterirdisch

Wenn schon auf’m Platz nichts geht,
dann halten wir wenigstens ein Schild ins Bild:

Mit dem „Marketing-Partner“ 1-2-3-Plakat (das „gestalten-Sie-online-und-billig-selbst“-Portal) hat man es schnell selbst gebastelt
und zeigt sich stolz über diese  „Kampagne“. (Zum Glück haben sie nicht „Comic Sans“ angeklickt oder „Times“)

Und wie man sieht lockt Marcus Uhlig auf dem ersten Plakat einer geplanten Serie
die Menschen sogar höchst persönlich ins erkennbar leere Stadion:

Mensch Marcus, wir wissen doch, dass du sowieso dabei bist. Als Chef vom DSC
musst du dir das Elend ja anschauen.
Aber auch ein sich selbst eingebaut habender Fan (die „Kampagnen“-Idee dahinter)
würde uns nicht locken.  Dazu müsste auf’m Platz mehr passieren.

Arminia: Kämpfen und Tore schießen statt Quatsch machen!

 

 

 

 

Dada lebt!

 

Das Zusammenspiel von Wort und Bedeutung:  erfolgreich aufgebrochen

Die Sprache: souverän ihres Sinnes entleert

Die Laute: dem Rhythmus unterworfen

 

Ein Meisterwerk der dadaistischen Dichtkunst!

 

 

Verdienstkreuz für verdiente Mitbürger – Eine Danksagung der HFS-Fonds-Anleger

Bibliothekenmiete für Profiteurs Rendite:

Ein Danksagungs-Flugblatt, verteilt anlässlich der Eröffnung
der neuen Stadtbibliothek im Amerikahaus:


Großansicht

Quelle Flugblatt als PDF

 


„Nie wurde beabsichtigt, die Stadtbibliothek abzureißen.“

(Dr. Iris Ober in der Ratssitzung im Mai 2009 für die Grünen)

Geschmackvoll zugemüllt

Auf der Titelseite zeigt uns ein örtliches Geschichtenerzählerblättchen, wie man sich dort die „Vermarktung“ des Hermann zum NRW-Tag vorstellt.

In liebevoller Bastelarbeit pflastert man eine wilde Mischung von Firmenlogos aufs Hermann-Foto und hält das dann  für eine titelseitenwürdige „Werbefigur“!

Da drehen sich der Tchibo-Mann und Klementine aber im Grabe um!

Und selbst das alte HB-Männchen kann gar nicht so schnell in die Luft gehen, wie man schreien möchte!

Derartig verunstaltet möchte man den armen Hermann gleich zur nächsten Ski-WM schicken,

denn da sieht man sie ja in Aktion, die „Werbefiguren“ (nach NW-Art).

Was halten eigentlich die Unternehmen, deren Logos hier zu einer insgesamt negativen Bildaussage

verwurstet wurden, von dieser Banalisierung ihrer Markenzeichen?