Archiv für den Autor: Bielefeld Nachrichten

Bluthochdruck auf natürliche Weise senken

Durch unsere heutige Ernährung ist Bluthochdruck mehr denn je ein Problem geworden. Das bedeutet die Risiken für einen Schlaganfall, Nierenversagen und einen Herzinfarkt steigen dramatisch an. Häufig ernähren wir und einfach nur aus Bequemlichkeit falsch und eben dies führt dann sehr schnell zu Problemen.

„Zehn Kilo weniger auf der Waage sind zehn mmHg arterieller Blutdruck weniger“ – das gilt unter erfahrenen Internisten als Faustregel. Abnehmen ist damit das wichtigste natürliche Mittel gegen hohe Werte. Sagt Professor Elmar Wienecke [..] Sportwissenschaftler und Professor für Sport, Ernährung und Regulationsmedizin an der Fachhochschule des Mittelstands Bielefeld.
Quelle: Morgenpost

Wenn sich daher auch nur ein Teil der Bevölkerung etwas mehr mit diesem Thema auseinander setzen könnte, würde die Anzahl der an Adipositas leidenden Bevölkerung dramatisch sinken. Doch um überhaupt festzustellen das man an Bluthochdruck leidet ist oftmals gar nicht so einfach. Wenn wir schließlich zu einem Arzt gehen, glaubt man gerne ja erst einmal nur, dass es sich um eine Momentaufnahme handelt. Dass hier der Körper für gewöhnlich schon etwas länger ruht (Wartezeit, Anfahrt etc.) nehmen viele nur unbewusst wahr. Schließlich ist man ja „aufgeregt“ weil man wegen einer Krankheit beim Arzt ist. Das würde ja bestimmt auch für erhöhten Blutdruck sorgen. Das man hier jedoch nur um wenige mmHg arterieller Blutdruck sprechen kann, der oftmals nicht einmal auffällt.

Wer daher unter den verschiedenen Anzeichen für Bluthochdruck leidet, unter anderem Schwindel, Herzrasen, Kopfschmerzen (Vor allem beim Aufstehen, Treppen steigen und anderen Tätigkeiten) oder auch Sehstörungen, der sollte diese Symptome nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Unter anderem bietet die Gemeinschaftspraxis Kardiologie in Bielefeld eine Hypertonieschulung an bei welcher man in einem Seminar lernen kann mit dem Blutdruck besser umzugehen. Wenn man sich noch nicht sicher ist, ob Symptome überhaupt wirklich mit erhöhtem Blutdruck zusammenhängen, der kann verschiedene Blutdruckmessgeräte testen, sei es indem man sich ein solches Gerät günstig im Internet ersteht, oder man regelmäßig in eine Apotheke fährt um sich hier den Blutdruck messen zu lassen.

Verschiedene Apotheken wie die Linda Apotheke, Adler Apotheke, Mohren Apotheke und viele mehr bieten diesen Service oftmals gegen eine kleine Schutzgebühr an.

Nehmen sie ihren Blutdruck daher nicht auf die leichte Schulter, sondern achten sie lieber einmal mehr, als einmal zu wenig auf diesen. Er kann sie und ihre liebenden vor einem tragischen Schicksal bewahren und das auf so simple Weise, die nur einfach viel zu oft übersehen wird.

Sehr gute Bluetooth Lautsprecher bei HiFi-Händler Hört

Zu einem ganz besonderen Duell lädt der Bielefelder HiFi-Händler Hört sich gut an ein – hier treten zwei Lautsprecher aus dem Hause Ascendo gegeneinander an, und zwar unter dem Motto „aktiv vs. passiv“.
Quelle: Fair Audio

Es gibt immer wieder neue Hersteller, aber mehr noch gibt es wohl an guten Lautsprechern. Aber nicht nur bei den normalen Aktiven/Passiven Lautsprechern hat sich über die letzten Jahre viel verändert, sondern gerade wenn man „Portable Lautsprecher“ anschaut wird man feststellen dass hier ein regelrechter Quantensprung festzustellen ist. Hier werden fast täglich neue Modelle vorgestellt die ihre Vorgänger oder jene der Konkurrenz in den Schatten stellen sollen.

Das dem nicht so ist, das braucht man nicht zu sagen. Wie auch bei den normalen kabelgebundenen Lautsprechern ist irgendwann einfach die Technik so ausgereift, dass man das Rad nicht alle paar Wochen neu erfinden kann. Aktuell scheint es bei den Bluetooth Lautsprechern so zu sein das sie fast alle sehr einfach mit jedem beliebigen Gerät zu verbinden sind welches mit Bluetooth ausgestattet ist. Das kann ein Handy sein, ein Tablet, die Stereo Anlage, Laptop und sogar ein Computer.

Da lassen sich endlich immer mehr Möglichkeiten mit diesen kleinen Lautsprechern verwirklichen. Oftmals brauchen sie nur noch eine stetige Stromzufuhr und sie können fast überall im Raum frei angebracht werden. Das bedeutet keine Lästigen Kabel mehr die von A nach B verlegt werden müssen. Entweder unter dem Teppich, damit man sie möglichst nicht sieht (und auch nicht darüber stolpert) oder aber an der Decke entlang. Zwar gibt es hier mittlerweile durch passende Kabelfarben und ähnliches verschiedene Wege diese möglichst kaum auffallen zu lassen, aber solange man die Kabel nicht im Putz unterbringt wird man sie niemals gänzlich verschwinden lassen.

Wer daher Interesse hat sein Haus mit kabellosen Lautsprechern auszustatten, der kann beim HiFi Händler Hört vorbei schauen und hier die verschiedenen Modelle ansehen, oder sich gleich auf entsprechenden Webseiten darüber informieren wie gut und mobil ein bestimmter Bluetooth Lautsprecher wirklich ist. Hierbei kann man viel Zeit sparen und muss nicht erst in die Bielefelder Innenstadt fahren. Auch ist es oftmals Zeitlich weniger aufwendig wenn man einfach im Internet auf einer Seite stöbern kann und nicht in einem Ortsgeschäft beraten werden muss.

Obgleich die Angebote Ortsnaher Verkäufer immer interessanter werden, so ist die Möglichkeit mal eben online mit dem Handy oder Laptop verschiedene Bewertungen zu lesen einfacher und bequemer als wenn man eben aus dem Haus muss.

Schauen sie also einfach mal vorbei, online oder im Geschäft und finden sie das passende kabellose Soundequipment für ihr Heimkino oder auch einfach nur Unterwegs, denn gerade hier spielen aktuell diese Lautsprecher noch ihre größten Stärken aus. Man braucht nur einmal zu sagen das neue „Boom Boxen“ mittlerweile sogar Wasserdicht sind und damit auch für einen Besuch am Strand oder im Bad taugen!

Eine Drohne zu Weihnachten dank der Aktion „Paket mit Herz“

Auch eine Drohne sei dabei: „Wir haben mit dem Jungen gesprochen und er sagte mit großen Augen, er bräuchte die Drohne unbedingt“, erinnert sich Bartel: „Seit vier Jahren wünscht er sich die Drohne, hat sogar extra einen kleinen Text auf seinen Wunschzettel geschrieben.“ Dass eine Drohne den Preis-Rahmen von etwa 15 Euro überschreite, war Sven Bartel von Anfang an bewusst. Aber er erzählt lachend: „Der Junge war von diesem Wunsch einfach nicht abzubringen.“
Quelle: Neue Westfälische

Selbst die kleinsten sind mittlerweile hellauf begeistert wenn es um Drohnen geht, das kann man in dem Artikel der Neuen Westfälischen mehr als deutlich lesen. Natürlich werden hier bei diesem riesen Event nicht alle Wünsche immer erfüllt werden können, aber es ist schon erstaunlich was man alles erreichen kann und wie man die kleinsten Mitbewohner von Bielefeld einfach nur glücklich machen kann.

Wer ebenfalls mithelfen will, der kann dies über die verschiedenen karitativen Verbände der Region tun. Hier weiß man gleich wo die Spenden auch genutzt werden. Es muss nicht immer alles außerhalb von Deutschland geschickt werden. Es bedarf nicht einmal viel, denn bereits mit wenigen Euro können hier Kinderherzen heller strahlen als jeder Weihnachtsschmuck es jemals könnte.

Das hier nicht jedes Mal eine Drohne als Geschenk dabei ist, das ist nur verständlich. Aber so wünschen sich die meisten der Kinder welche an dieser Aktion teilnehmen auch eher einfach nur ein Stofftier, warme Kleidung oder auch Lego. Wo das letzte Jahr die Geschenke an die Kinder noch nach und nach an die Kinder verteilt wurden, gibt es in diesem Jahr eine Art Adventskalender wo dann auch die Kinder im Haus direkt die Geschenke öffnen dürfen. Da wird jedem beteiligten das Herz weich und so kann Weihnachten für jede Familie zu etwas ganz besonderem werden, egal ob reich oder arm!