Zum Thema „Independent Blogger“…

Die „Persona non Grata“, welche sich für ihre Blogkiller-Tätigkeit „Independent Blogger“ nennt und sich auf dieser Internetpräsenz allgemeiner Unbeliebtheit erfreut sollte lieber einen eigenen Blog aufmachen. Diese Möglichkeit ist heutzutage kostenlos, für jeden User frei verfügbar und man hat es nicht nötig friedfertige Stadtblogger die für sich und ihre Mitmenschen schreiben in den eigens fabrizierten Schmutz zu ziehen.

Desweiteren ist verlinkter Artikel

http://bielefeld-blog.de/20.01.2013/fragen-zur-administration-des-bielefeld-blog/

unnötig, da jedem klar ist, daß jeder Kommentar vom Autor oder Moderator veröffentlicht wird, sofern er irgend wie zum Thema paßt. Im Artikel „Mitmachen – Bielefeld-Blogger gesucht!“ geht es auch um Grundsätzlichkeiten und nicht um reine Autorenakquisition.

Außerdem hat der User „Textexter“ immer nur Kommentare seiner eigenen Artikel veröffentlicht. Bei anderen Autoren nur, um ihnen eine Art Gefallen zu tun. Vor allem bei Neulingen. Der Herr W.F., „Textexter“ ist jedenfalls ein anständiger und ehrlicher Kerl, im konkreten Gegensatz zum Independent Blogger, der offenbar zu viel Zeit hat.