Das wird so manchem nicht gefallen. ;-)

Collien Fernandes und Christian Ulmen sind liiert

[Bild: Collien Fernandes und Christian Ulmen sind liiert]

Die TV-Moderatorin Collien Fernandes und der Schauspieler Christian Ulmen, der die Hauptrolle in der Serie „Mein neuer Freund“ spielte, sind jetzt zusammen.

Diese Information wurde von den beiden auf der GQ-Party „Männer des Jahres“ bestätigt.

Collien Fernandes (29) hat sich erst im Sommer von ihrem Freund Rico Rex getrennt.

http://www.shortnews.de/id/858176/Collien-Fernandes-und-Christian-Ulmen-sind-liiert

27 Gedanken zu „Das wird so manchem nicht gefallen. ;-)

  1. Madamef

    Wer sind diese Leute? Und was haben sie mit Bielefeld zu tun?

    Sie haben auch Fans in Bielefeld, oder?

  2. Madamef

    Keine Ahnung! Warum beschäftigt man sich mit dem Leben anderer Menschen, die offensichtlich nichts tun, was wichtig ist? Warum ist man deren Fan? Kennt man sie persönlich?

  3. Dougan Artikelautor

    @Ghost Rider: Das Foto ist von Promiflash, welches auch als Quellenangabe auf Shortnews angegeben wird.

    @Madamef: So manchen (jugendlichen) Fernsehgucker und Fan von den beiden wird es interessieren.

  4. Dougan Artikelautor

    Ich verlinke es doch bloß. Verbote sind mir diesbezüglich nicht bekannt.

  5. Dougan Artikelautor

    Bildquelle „Wenn“, Du hast recht. Nur findet man dieses erst auf Promiflash. Doch was möchtest Du mir mit Deiner Hinterfragung sagen, Ghost Rider?

  6. notepicker

    Kann sein, ich komme aus einer Parallelwelt, mag auch sein die falsche Einstellung einer Zeitmaschine hat mich in dieses merkwürdige Jahrhundert katapultiert, vielleicht sind auch alles nur Hologramme oder „Et“ hat mich hier vergessen. Mag alles sein, denn ich kenne weder Collien Fernandes noch Christian Ulmen. Auch Rico Rex (merkwürdiger Name, klingt irgendwie nach deutschen Schäferhund) ist mir völlig unbekannt. Scheint ich habe große Fernsehkunst verpasst, denn auch von der Serie „Mein neuer Freund“ habe ich weder gehört noch gesehen. CQ-Party??
    Glückwunsch Dougan, alle drauf reingefallen, ein wunderbarer Halloweenscherz. Mehr davon!

  7. Dougan Artikelautor

    Nur zur Info Notepicker: Es gibt auch noch andere als die „üblichen“ User, welche sich den Blog anschauen. Wenn es Dir nicht gefällt was ich über was schreibe, wieso befasst Du Dich denn überhaupt damit, zudem Dich das Thema überhaupt nicht interessiert?

    Wie jemand, welcher in einem Cheatforum über Cheater meckert.

  8. Dougan Artikelautor

    Unabhängig davon, Ghost Rider, ist dies hier ja ein Blog „von Bielefeldern für Bielefelder“. Muß aber deswegen nur über rein „städtische“ Angelegenheiten geplaudert werden? Nicht auch über andere Themen?

    So sehe ich meine Aufgabe in diesem Blog, Threads zu verschiedenen Themen zu eröffnen. Ob regional, national oder international.

    Ich verstehe Eure Aufregung und Kritik nicht.

  9. notepicker

    Doch kein Halloweenscherz. Schade… Habe gehört der Bauerverlag sucht händeringend nach investigativen Journalisten. Das wär‘ doch was?!

  10. Dougan Artikelautor

    Spotte Du nur, Notepicker. 🙂 Ich bleibe bei meinen Aussagen in den Kommentaren 9 und 11.

  11. notepicker

    Du irrst Dougan. Berichte über die Reichen und Schönen dieser Welt interessieren mich immer. Besonders interessiert mich dabei, wer grad‘ mit wem poppt. Die Welt könnte so viel besser sein, wenn wir diesen ganzen politischen Quatsch lassen würden. Gutti wird Kaiser von Deutschland und sein Puppengesicht strahlt dann über das ganze Bertelsmannland.

  12. Dougan Artikelautor

    Es klang nur so danach. Bitte entschuldige.

    Allerdings gäbe es ohne Politik Anarchie. Und da die Menschen nicht mit Anarchie umgehen können, bzw. mit unbegrenzter totaler Freiheit, ist die Politik eine gute Sache. Sofern die Personen, welche sie gestalten nicht entarten.

  13. textexter

    Siehste, geht doch. Wird IB zwar nicht gefallen, aber es ist Leben in der BI-Bude. Sag noch einer, das Blog hätte keine Zugriffe 🙂

  14. Dougan Artikelautor

    seitwert.de
    seitenreport.de

    Gib da mal die Blogseite ein.^^

  15. Heiko Hölling

    Ich finde das wichtig.
    Jeder MANN in Bielefeld ist aufgefordert, Collien zu befreien, um ihr seinen Teutoburgerwald mit all den independent-facetten zu zeigen, ne! 😉
    Danach wird die Frau wissen, was sie an ULMen hat! 😉

  16. Ghost Rider

    Die tatsächlichen Zugriffszahlen kennt nur der Server-Administrator.

    Mag sein, so aber hast Du einen Anhaltspunkt.

  17. Wahl-Bielefelder

    Ich bin wohl einer der wenigen, welche Collien Fernandes, Rico Rex und auch Christian Ulmen (begnadeter Komiker) kennen. 🙂

  18. notepicker

    Irre ich mich, oder gab es hier heute nachmittag einen Kommentar mehr, von einem gewissen Walter. Nicht das ich das verquere Geschreibsel gut gefunden hätte, aber wenn hier Text entfernt wird, der weder beleidigend noch rechtsradikal ist, würde ich schon gern wissen, von wem und warum.

    Jetzt wo Du`s sagst, sehe ich es auch. Komisch. Ich habe da gar nichts gelöscht?!?!

  19. notepicker

    Glaube ich Dir Dougan. Aber die Geschichte sollte im Sinne aller die hier posten geklärt werden. Merkwürdig vor allem das der Kommentar erst veröffentlicht wurde und dann plötzlich verschwand. Merkwürdig auch: Kein Protest, von niemand. Alle üblichen Verdächtigen halten sich auffällig zurück.

    Schon ein Kreuz mit diesem Blog. Wahrscheinlich stellen die wirklich die Server in den Pausen ab…

    Was das Löschen eines Kommentars ohne Einwilligung des Autors betrifft, so sollte man wirklich wieder die IPs und Emailadressen öffentlich machen. So kann man besser sehen was los ist.

  20. textexter

    🙂 Vielleicht sollte „Walter“ mal die auffällige IP wechseln. Es ist hier nicht anders als bei den Tageszeitungen: Der Betreiber/Inhaber bestimmt, was veröffentlicht, gekürzt wird oder in den Papierkorb wandert. Solange hier IP´s aus einer bestimmten „Ecke“ kommen und Autoren angegriffen, verunglimpft oder beschimpft werden, wird „zensiert“, wie Ihr das fälschlich nennt. Der Betreiber übt lediglich sein Recht aus. Mehr nicht.

  21. textexter

    @notepicker: Das siehst Du leider ein bisschen schief. Ein Autor ist Autor, wenn er sich an die Vorgaben des Blogbetreibers hält. Dies hier ist ein privates Blog eines privaten Betreibers. Er allein bestimmt und beauftragt einen Administrator – sofern er es nicht selbst macht – was er hier sehen will, wen er sehen will und was er an Kommentaren zulässt. Wenn seinerseits festgelegt ist, dass Autoren – das sind die, die Beiträge schreiben – nicht persönlich angegriffen werden sollen und auch nicht von anderen Autoren, ist das seine Entscheidung. Niemand hat etwas dagegen, wenn jemand eine Meinung vertritt, die sozusagen völlig konträr ist. Das scheinen aber einige nicht zu begreifen. Beispiel: Ein NPD-Mitglied schreibt auf der Website der CDU unter Nennung das Namens von Kanzlerin Merkel, sie sei ein „sonstwas“. Natürlich wird da ebenso gelöscht wie in den moderierten Blogs T-online etc.
    Eben, weil der Name Merkel genannt wurde. Ein moderierter Blog ist vergleichbar mit der Leserbriefecke der Zeitungen. Ein Bruchteil dessen, was bei der Zeitung landet wird veröffentlicht. Und schon gar nicht ungekürzt oder redigiert.

    Wer das nicht mag, muss eben woanders lesen, kommentieren, hetzen oder was auch immer.

  22. notepicker

    @textexter, nur noch einmal zum Verständnis: Es geht mir nicht um das Löschen oder Nichtlöschen von Kommentaren. Was ich versucht habe klar zu machen ist, dass es wenig Vertrauen und Akzeptanz erzeugt, wenn ein Kommentar, der ja schon veröffentlich war, plötzlich kommentarlos aus dem Blog verschwindet. Dabei ist mir auch ohne Deine, im Ton eines väterlichen Erklärbäres gehaltene Zurechtweisung, klar, dass Du alle Rechte dieser Welt hast den Blog nach Deinen Vorstellungen zu moderieren. Dagegen ist auch nichts zu sagen. Ich meine allerdings, ein wenig Offenheit den anderen hier gegenüber vermeidet manches Mißverständnis. Die meisten hier sind doch sehr vernünftig, was für einen Umgang miteinander auf Augenhöhe spricht.

    Was ich allerdings nun überhaupt nicht verstehe ist die ruppige Ausladung an mich, in Deinem letzten Satz.

Kommentare sind geschlossen.