Ein winzig kleines Schnippchen

kaminofen.jpg

Der neue Kaminofen ist angeschlossen und angeheizt. Noch stinkt er ziemlich und muß eingebrannt werden. Das – wenn auch winzig kleine – Schnippchen, das dem Gasversorger Stadtwerke damit geschlagen werden kann, freut aber jetzt schon. Teutobuchen, wir feuern an.

4 Gedanken zu „Ein winzig kleines Schnippchen

  1. Helga

    Hoffentlich war es wirklich noch ein Schnippchen. Wenn ich die Kosten für den Kamin (Anschaffung und Montage) bedenke, Holz kaufen (wird sicher in absehbarer Zeit auch tüchtig im Preis anziehen) und die Mühen des Heizens und anschließenden Wohnungsreinigens bedenke, komme ich zu keinem großen Plus gegenüber der bisherigen Heizung.

  2. kath

    Hoberge und Oerlinghausen feuern auch wieder.
    Zweimal die Woche alle Holzanzünder leergekauft.
    Hört auf damit, das stinkt so doll beim Einräumen 🙁
    Aber erstmal genieß ich das Aroma unserer neuen Weinecke, hach .

  3. blitzmerker

    @Helga: Es kann ein Schnippchen sein, auch wenn es kein Schnäppchen war.

  4. textexter Artikelautor

    🙂 Schnäppchen wars ganz sicher nicht. Aber das Schnippchen werden wir so, so oder so schlagen.

Kommentare sind geschlossen.