Arm. BI kann bei Bayern „eigentlich nichts verlieren“

Mit „Kompaktheit, Mut und Überzeugung“ möchten die Blauen in München überraschen. Mit dieser Formel hatten die Blauen am vorigen Samstag einen Punkt aus Schalke entführt, bevor sie gegen Cottbus am eigenen Leibe erfuhren, wie schwierig es ist, gegen einen defensiv gut organisierten Gegner zu spielen. Auf die Frage, ob die Partie in München, wo man als klarer Außenseiter antritt und somit eigentlich nichts zu verlieren hat, das einfachste Spiel der Saison sei, antwortet Frontzeck dann auch: „Das kann man so sehen. Andererseits war das Spiel gegen Cottbus objektiv das schwerste, weil jeder erwartet, dass man die Mannschaft zuhause aus dem Stadion fegt.“ So liest es sich auf der Webseite der Arm. Bielefeld vor dem morgigen Spiel bei Bayern München. Wird schon klappen. Fehlen ja jede Menge Stammspieler bei den Alm-Buben. Hießen sie 1899 Hoffenheim, würden sie um den Sieg spielen……