Und die Nachrichten werden nicht besser…

Ralph Siegel stellt nochmal klar, dass Lena nicht gewonnen hat, sondern die ausländischen Komponisten… er ist also der einzige deutsche Sieger! Danke Herr Siegel, dass das nochmal klargestellt wurde.

Nebenbei schlägt der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, Lena und Raab dem Bundespräsidenten Horst Köhler für das Bundesverdienstkreuz vor. Wo wir beim nächsten Problem wären:

Unser Bundes-Horst ist zurückgetreten. Was bedeutet das für uns? Erstmal kein Bundesverdienstkreuz für Lena und Raab, zukünftig wohl keine Kritik mehr am Bundespräsidenten, aus Angst, er könne zurücktreten und zu guter letzt dann noch die Neuwahlen innerhalb von 30Tagen. Aber wer wird sich zur Wahl stellen lassen? Wird sich Frau Schwan nach dem Motto „Alle guten Dinge sind 3“ nochmal aufraffen? Ich hatte spontan einen bayerischen Bürokratieabbau-Spezialisten im Hinterkopf. Gott bewahre uns.

Übrigens für alle Führungslosen: Der Bundesratspräsident ist (trotz nur viert höchstem Staatsamt) der stellv. des Bundespräsidenten und übernimmt seine Geschäfte. Momentan ist also unser Staatsoberhaupt Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen.

4 Gedanken zu „Und die Nachrichten werden nicht besser…

  1. textexter

    Roland Koch und Jürgen Rüttgers sitzen schon bereit. Reizvoll das Amt, das außerhalb jeder Kritik. Hat sowas Päpstliches. Der Mißfelder ist ein echter Clown. Klasse der Junge. „Keine neuen Hüften für Alte!“ ist so ziemlich das Einzige, was er fehlerfrei skandieren kann.

  2. notepicker

    @ madamef, der kriegt dann auf Staatskosten ein neues Gebiss und kann die Alten von Inge Meysel endlich zurück ins Glas tun.

Kommentare sind geschlossen.