Start der 35. Woche

p1000405.JPG

Jetzt wissen wir endlich dank der NW, wer der rappeldürre Kerl war, der wochenlang hinter unserer Waage stand und jeden Hüpfer auf die Wiegeplatte genauestens protokollierte. Es war der Abgesandte von „google waight-view“. Tja und jetzt haben wir den Salat. Aus 1000 freiwillig abgefangenen und gewogenenen NRW-lern errechnen sie, jeder Zweite (wieso eigentlich jeder?) sei zu dick. Da muß man ja was tun. Wie wärs mit Camps „Nicht essen macht frei“ oder „Dünne wählen eher rechts“ oder sowas? Da wird den Experten schon was einfallen. Hauptsache, sie haben wieder eine Sau, die sie durch die Landschaft treiben können…..

…. vielleicht so wie Baron Mü…. sorry Gutti, der durch das wilde Afghanistan tobt und sich vor der Kamera des engagierten PR-Fotografen ein richtiges Shooting in voller Montur liefert. So, wie man das braucht, wenn man beim Brunnenbohren plötzlich Öl gefunden hat und nun versucht, das den Einheimischen zu klauen. Unser Kriegsminister spielendes fränkisches Model ist halt gerne im Mittelpunkt „bei den Menschen da draußen“.

p1000407.JPG

NW-Chefredaktor Thomas Seim hat die Nase gestrichen voll von dem gut besoldeten SPD-Pöbler im Bundesbanksessel und macht sich in einem Kommentar Luft: „Es reicht“. Dabei finden alle aufrechten Teutschen das richtig Klasse, wenn der Thilo mal die – nach seinem Gusto verzerrte – „Wahrheit“ in bester Clement-Manier herausbrüllt. Irgendwie muss sein besch…..es Buch doch an die rechten Leute gebracht werden. Wenn dann heute Abend noch der bei seinen Interviewversuchen über den Tisch schleimend kriechende Beckmann den Thilo zu Gast hat, klappt das schon Thilo. Die paar Kröten, die man Dir für Deine Weisheiten zahlt, lassen sich dann prächtig aufpeppen. Reichspropmini Goebbels hätte im Sinne der „Rassenhygiene“ seine Freude an Dir gehabt.

p1000406.JPG

Aber was tangiert uns in der Glitzermetropole das alles. Erfreuen wir uns lieber an den gradezu weltstädtischen Arkaden mit Blick Richtung Obernstraße. Da hinten, wo das italienische Kleingefährt steht, gibt es jetzt einen Apfel-Laden in Blickweite des Platzhirsches Gravis im Welle-Haus. Weniger Schlangen und kompetente Leute. Was wollen Anhänger der Computer-Sekte aus Kalifornien mehr? (Zum Beispiel nicht so ein Geschiss mit iTunes, nicht solch einen Hype um EiPhones, Software, die nach der Erstinstallation auch funzt. Aber das wäre zu viel verlangt, schließlich zahlt man ja auch mehr als bei der Konkurrenz mit dem Fenster).

p1000399.JPG

2 Gedanken zu „Start der 35. Woche

  1. michi

    Solange man studierte Lebensmitteltechniker sein muss, um die Angaben auf den Verpackungen zu verstehen, wird sich da wohl auch nichts dran ändern. Zudem darf hier die Lebensmittelindustrie auch noch Dinge verkaufen, die in anderen Ländern schon lange verboten sind. Ich finde es auch spannend, wenn ich bei manchen Produkten in Deutschland sehen, dass diese „Halbfett“ sind und in einigen Nachbarländern dieses die „Vollfeststufe“ ist.

    Aber jetzt ist endlich Mittag, dann tun wir mal wieder was für die Figur. Reserven für die kommenden harten Zeiten können nicht verkehrt sein 😉

  2. Altherrenriege

    „Was wollen Anhänger der Computer-Sekte aus Kalifornien mehr?“

    Antwort: Bestimmt nicht wissen, dass man mit iPhoto keinesfalls mal eben schnell ein Digiknipsenbild fürs Web kleiner zu machen.

Kommentare sind geschlossen.