Alles wird gut!

Bielefeld 2025:
Die Lutter fließt träge an der Sparrenburg vorbei, der Ostwestfalendamm ist rückgebaut
und die Innenstadt ist endgültig den kommunal begrünten Brachflächen gewichen.
Von weit her reisen die Menschen an um „das Wunder von Bielefeld“, die Stadt,
die es nicht mehr gibt, persönlich in Augenschein zu nehmen. Endlich ist die Vision
wahr geworden und das Bielefeld ein echter Tourismusmagnet geworden.
Ein gebeugtes altes Männlein mit versteinertem Gesicht führt persönlich die Touristen
herum und erklärt ihnen immer wieder unbeirrt die Geschichte dieser Verwandlung
und dass es selbst auch einmal ein echter Marketing-Direktor war …

.

4 Gedanken zu „Alles wird gut!

  1. blitzmerker

    „das Bielefeld“?
    In Wales gibt es schöne Ruinen, aber das Leben ist da nicht unbedingt leichter, außer für Hans-Rudolf vielleicht.

Kommentare sind geschlossen.