Panikmache

angstschuren.jpg
NW vom 30.08.2008

Manchmal fragt man sich dann doch, was einen headlinenden Politikredakteur der NW zu einem solchen Aufmacher bewegt. Wahrscheinlich liest er zu viel BLÖD. Anders ist diese Panikmache vor dem Hintergrund der Übergriffe gegen völlig überflüssigerweise in Afghanistan weilende deutsche Soldaten und deren sicher aus verständlicher Angst erfolgter angeblicher Überreaktion nicht zu deuten. Deutschland hat nun mal am Hindukusch nichts zu suchen.
Was auch für Georgien gilt. Gell Frau Bundeskanzlerin?

Wie wärs mit moderaten, distanzierten oder gegen den Einsatz kritischen Tönen? BLÖD zu übertreffen, gelingt weder der NW noch dem Westfalen-Blatt.