H. Geißler in der falschen Partei?

geisler.jpg

Immer, wenn ich etwas von und über den CDU-Mann Heiner Geißler höre, sehe oder lese, habe ich gespaltene Ansichten über ihn. Wie jetzt auch nach der Lektüre eines Interviews in der NW. Geißler geißelt den „Markt als Idee des Frühkapitalismus“. Geißler geißelt „den Kapitalismus pur“. Geißer geißelt die „Nichtbeteiligung der Arbeitnehmer am Produktivitätsfortschritt“. Geißler geißelt, das die „Zahl der geringfügig entlohnten Jobs auf 8 Millionen angestiegen“ sei. Oh Heiner, entweder läßt Dich der größte Stolz Templins im Berliner Führerhauptquartier als „toleriertes soziales Scheingewissen der CDU“ einfach reden oder nimmt Dich nicht ernst. Obwohl Du wahrlich Recht hast.

2 Gedanken zu „H. Geißler in der falschen Partei?

  1. Hella Weide

    Sehr geehrter Herr Geißler,
    ich will ihnen kurz und ganz sachlich sagen, wie gut , daß es überhaupt noch so einen Politiker und Menschen-
    wie sie es sind gibt.
    Sonst müßte man verzweifeln.
    Manchmal muß man sich fragen ,zu welchen Wesen die Menschheit mutiert.
    Verstärkt zeigt sich diese Entwicklung beim Kapital und in der Politik.
    Bei allen Diskussionen im Fernehen, bin ich immer dankbar
    wenn sie noch etwas sagen !
    Melden sie sich bitte zu Wort und laut- damit man sie hört.
    Danke und bleiben sie gesund und stark,
    Mfg H Weide

  2. Hella Weide

    Dieser Verfasser ist ein Möchtegern Dichter…
    Er genießt es, daß geißeln sich auf Geißler reimt !!
    Sollte man überall nur gehirnloses Geblubber
    verbreiten dürfen ?
    Wir sind ja alle so grenzenlos tolerant….
    Ich nicht !
    MfG H Weide

Kommentare sind geschlossen.