Lange Gesichter sicher auch draußen in Dalbke

Schwerer Schlag für Deutschlands Maschinenbauer: Die Schlüsselbranche steckt in der Dauerkrise fest, die Aufträge sind im Juni erneut eingebrochen – um 46 Prozent. Der Verband rechnet mit gewaltigen Umwälzungen: Allein in diesem Jahr sollen bis zu 60.000 Jobs wegfallen.

Die Pressemeldungen des Verbandes sprechen eine deutliche Sprache und konterkarieren alle im Vorfeld der Butawahlen bewußt ver- oder gefälschten Konjunkturmeldungen und Messungen am Pulsschlag der Konsumenten. Es sieht ganz schlicht und einfach beschissen aus. Draußen in Dalbke bei Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister macht man sich aus da nichts vor und wird Schlüsse daraus ziehen müssen. Erstaunlich nur, wie „namhafte Institute“ und „Experten“ sich dazu hergeben, an den Zahlen zu drehen, zu schrauben, zu polieren und zu feilen, nur, um die herrschende Junta in ein positives Licht zu rücken, das sie in keiner Weise verdient hat. Die allzu dünne Begründung „Banken – und Finanzkrise“ allein genügt da wahrlich nicht. Es sind in Vorfeld und in der Bewältigung massivste Fehler gemacht worden. Jetzt wird noch bis zur Wahl zum Schein gewurschtelt. Aber dann werden Angela Dorothea und Mundschenk Wuido Gesternschwelle schon aufräumen. Mit den Kurzarbeitern zum Beispiel. Die gehören in eine anständige Arbeitslosigkeit,. Damit Hartz IV so schnell wie möglich greifen kann. Jawoll.

2 Gedanken zu „Lange Gesichter sicher auch draußen in Dalbke

  1. informant

    wie auch…wenn man sie vergeblich draußen in oldentrup sucht, die AG.

  2. textexter Artikelautor

    Danke. Aus uralter Gewohnheit mal wieder verwechselt. Wie Oldentrup und Olderdissen.

Kommentare sind geschlossen.