Streicht das „Technische Rathaus“

p1050251.JPG

Das hat die NW im Lokalen wohl mit gewisser Absicht gemacht: Oben die Meldung, was alles eingespart wird, gestrichen wird, gekürzt wird und darunter die sehr wohl berechtigte Aufforderung der BfB, das „Projekt Technisches Rathaus“ mit Kosten von rund 20 Millionen einzudampfen.

Richtig so. Genügt ja schon der halbrunde Hasenstall neben der Stadthalle, der Abermillionen gekostet hat und – gelinde gesagt – seltsam aussieht. Aber sag das mal Stadtwerber Rudi H. Der springt Dir mit dem nackten Hinterteil ins Gesicht.

4 Gedanken zu „Streicht das „Technische Rathaus“

  1. blogblogger

    … Sie verstehen das alles nicht so richtig. Um zu SPAREN muß man ersten MILLIONEN ausgeben. Ist ja auch nicht deren Geld, sondern UNSER Geld. Übers Technische Rathaus streiten die bei der Stadt schon seit 6 Jahren… Und die Stadthallenerweiterung passiert damit ein defizitäres Unternehmen weniger defizitär wird… Die Architektur ist außerdem unschlagbar. Wirklich… 🙂

  2. Hülle

    Hallo, die passende Farbe für diesen Bunkr – Spermaweiss oder Rosa. Bürger weiss sofort bescheid. In der Flitzermetropole Bielefeld.
    Das verstehen Kollege Pit . Nur für Ihn und seinen Lebensabschnittspartner. Den Politikern sollte der Arsch brennen. Bielefeld tiefste Provinz. Ich fordere den Jahnplatz am kommenden Samstag ab 14.00 abzusperren und die Leinwand anzuschmeissen, damit auch in Bielefeld di Massen toben können. Nicht im Hühnerstall am Bahnhof oder garnicht. Tschüss Hülle

Kommentare sind geschlossen.