Und wer zahlt die Zeche?

Meine Fresse, was für eine Zeitung. Jetzt „ganz in bunt“! Ob den angeröteten Strategen trotz einer Investion von 25 Mio. entgangen ist, daß der Trend langsam zu „SchwarzWeiß“ zurückgeht? Wer hat eigentlich was von diesen Investition und wie verdient der Verlag die und woran? Also entweder ist das Abonnement zu teuer oder die Anzeigenpreise zu hoch. So viel Eigenlob oben links im Zeitungsraum ….

Zack die Bohne. Ob sie jetzt wohl zu einer Zeit andrucken, zu der Champions-League-Spiele abgepfiffen werden und das Ergebnis endlich bringen? Überhaupt: Was heißt „die Welt, wie sie wirklich ist“? Filtert jetzt keine Redaktion mehr und übernimmt man unredigiert die dpaffpusw.- Nachrichten?

3 Gedanken zu „Und wer zahlt die Zeche?

  1. witheboard

    Das ist die vorbereitende Information für die demnächst anstehende Preiserhöhung, wetten?

  2. herostratos

    Immerhin kann man den NWlern nach 200 Jahren angeblichen Bestehens jetzt zurufen: „Willkommen in der Gegenwart!“;-)

  3. mika

    Da der Großteil dieser Zeitung aus Lokalteil besteht, sollte es heißen „OWL, wie es wirklich ist“.

Kommentare sind geschlossen.