Massenhysterie um Abwrackerei

Stell Dir vor, der Staat „schenkt“ Dir was, was er Dir hintenrum vorher per Steuererhöhung längst geklaut hat: Die Abwrackprämie.
Stell Dir weiter vor, der Staat – in Sachen IT/Internet nur fähig, wenns ums Bespitzeln geht – stellt das notwendige Formular ins Web, sorgt aber – Beamte können sowas nicht wissen – nicht dafür, genügend Serverpower bereit zu stellen.
Stell Dir vor, das Web bricht zusammen und Tausende Abwrackos kommen nicht zum Zuge.

Dann liest sich das so:

Die Abwrackprämie kann seit heute nur noch im Internet beantragt werden – zumindest theoretisch. Der Staat hat die Fördermittel aufgestockt, das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat seit heute morgen auf Online-Formulare umgestellt. Das Verfahren dürfte für viele aber zur Geduldsprobe werden: Aktuell ist die Seite der BAFA www.ump.bafa.de nicht oder nur schwer erreichbar – das Online-Formular lässt sich nur mit Mühe ausfüllen und abschicken.

Dieser Staat, bzw. seine bis zum Tode gut Versorgten, werden es niemals lernen, so zu arbeiten, wie das angesichts der kassierten Diäten/Bezüge/Pensionen zu erwarten wäre.

Die Abwrackprämie. Ein Paradebeispiel deutscher Hysterie.