Lars tuts schon wieder

windihorst.jpg

Na Teufel aber auch. Der ostwestfälische Junge mit der Lizenz zum Pleitegehen hat es schon wieder gemacht. Nun hat Helmut Kohls ehemals gefeiertes Päppelkind eine Heuschrecke in den Sand der Ödnis gesetzt. Dabei hat er doch immer noch mit den Auswüchsen seiner vielen Taschenspielertricks zu tun. Komisch. Er würde doch wunderbar zum Umfeld von Kohls „Mädchen“ passen. Frau Dr. Murklel umgibt sich doch so gern mit Luschen a la Pierer, Ackermann, etc. pp. Da würde sich ein windiger Horst doch exzellent machen und gäbe dem Ganzen genau den richtigen Anstrich. Was der alles für Tricks drauf hat. Vielleicht sollten ihn gnädige Richter mal endlich für eine Weile schwedische Gardinen im Schonwaschgang waschen lassen.

2 Gedanken zu „Lars tuts schon wieder

  1. madamef

    Schwedische Gardinen? Mal gucken, ob Windhorst schon den Zumwinkel-Rechtsstatus hat. Ich glaube eher noch nicht, sonst wäre er wohl nicht pleite gegangen. Vielleicht klappt es ja mit Resozialisierung hinter Schwedischen Gardinen.

  2. Lumo-Karl

    Hat Lars denn schon um Milliardenstütze aus Steuergeld nachgefragt?
    Sollte mal bei Michael Glos anrufen …

Kommentare sind geschlossen.