Nochn bißchen Hirn?

priol.jpg

Jaja. Die Weihnachtslektüre. Diesmal „Hirn ist aus“ vom ZDF-„Anstaltskabarettisten“ Urban Priol. Darin finden sich gar köstliche Sätze zur deutschen Befindlichkeit und insbesondere zur Superköchin aus der Uckermark. Die mit den präsidial vom Bundeshorst so gelobten Rezepten für Rouladen („Tiefschwarz und angebrannt“). Da aber „Hirn aus“ ist, schaffe ich eine komplette Rezension noch nicht und schließe mit Marcel Reich-Ranicki „…und alle Fragen bleiben offen“. Basta.

3 Gedanken zu „Nochn bißchen Hirn?

  1. Onkel Otto

    Vielleicht sollte man hier auch mal das Leipziger Telefonbuch oder die Werke junger Autoren in Simbabwe rezensieren …?

  2. textexter Artikelautor

    Gerne. Falls Sie des Simbabwesischen mächtig sind und das Werk in Bielefelds Buchhandlungen entdeckt haben :-))) Nur zu. 2009 braucht mutige Menschen :-)))

  3. blitzmerker

    Die offizielle Landessprache in Simabwe ist Englisch, das versteht ja auch hier der eine oder andere.

    Ich schlage ferner ergänzend vor, dass wir hier detailliert über absolut alles berichten, was auf Bielefelder PC-und Mac-Bildschirmen anzeigbar ist (soweit legal und jugendfrei).
    Buchhandlung war gestern.

Kommentare sind geschlossen.