Randale beim Bankverein Werther. Gajus Julius Caesar ante portas.

„Werthers Leiden“ ist zwar von J.W. Goethe. Hat aber mitnichten mit dem kleinen gleichnamigen Ort jenseits der großen Metropole zu tun. Beim dortigen „Bankverein“ gehts heftig zu. Passend dazu kam grad eine Pressemeldung auf den Tisch:

Bei der seit 10.00 Uhr tagenden Hauptversammlung der Bankverein Werther AG in Bielefeld wird Vertretern und Bevollmächtigten der Gaius Iulius Caesar Invest GmbH (GIC Invest) der Zutritt verweigert. „Unter Berufung auf unübliche Formalitäten wurde unserem Team der Zutritt verweigert.“, so Oliver DEUTSCH, Geschäftsführer der GIC Invest. „Man versucht, uns von der Hauptversammlung fern zu halten, um kritische Stimmen auszuschließen und so die Beteiligungspläne des Vorstandes in Bezug auf die Net Mobile AG auf Biegen und Brechen durchzusetzen. Dies trotz unseres für die Aktionäre wesentlichattraktiveren Sanierungsplanes.“

Gleich mehrere Anwälte wurden aufgebracht, um den Zutritt der GIC Invest zu verhindern. So wurde behauptet, die Gaius Iulius Caesar Invest GmbH sei nicht Aktionärin; man verwies auf die depotführende Bank als Aktionärin und forderte etwa eine Vollmacht durch den Vorstand dieser Bank. „Vielleicht formaljuristisch korrekt, aber allemal fernab der Gepflogenheiten.“, so DEUTSCH.

„Das ganze ist eine Lächerlichkeit.“, so DEUTSCH, „Wie sollten wir wohl zu den Karten kommen? Glücklicherweise hatten wir zumindest zwei Karten, die aus formalen Gründen nicht in Zweifel gezogen werden konnten.“ So konnten zumindest zwei Vertreter in die Hauptversammlung entsandt werden. Einem bevollmächtigten Rechtsanwalt als Begleitung wurde der Zutritt weiterhin verweigert.

Aktuell laufen Bemühungen, den Zutritt der restlichen sechs anwesenden Personen durch eine Stellungnahme der depotführenden Bank noch zu ermöglichen. Bis zum Ende der Hauptversammlung ist ein Unternehmenssprecher vor Ort und steht für Presseauskünfte zur Verfügung.

Soweit DEUTSCHENS Pressemeldung aus dem Lager des Gajus Julius Caesar. Werden wir, die wir hier römisch-germanisch Geschichtsbelastet sind, final hören: „Varus Werther, gib mir meine Penunzen wieder?“ Es bleibt spannend um römischen Krieg um BV Werther. Warum DEUTSCH sich so schreibt und nicht so: Deutsch, entzieht sich meiner Kenntnis.