Bielefeld aus ganz nördlicher Sicht

So, da sind wir wieder. Das Wetter war erträglich auf Deutschlands nördlichster Insel. So richtig aufdrehen war da nicht für die Schicki-Mickis und die Türen der meisten ab 3 Millionen-Euro-teuren Reetdach-Butzen in Kampen und Keitum blieben meist geschlossen. So las man eben ganz oben im Norden das:

290308sylt-014.jpg

Einem Hamburger Ehepaar bricht das Hamburger Finanzamt wegen angeblicher Rückstände in dessen Urlaub Wohnung und Safe auf. Würd ja hier bei uns niemals passieren. Wirklich? Würde hier ganz genauso passieren. Brief und Siegel drauf. Die, die sich „Staatsdiener“ nennen und stets der Fahne nachlaufen, die im Wind hängt, hätten auch hier keinerlei Hemmungen. Es wurde auf der Insel an Stammtischen und im feinen Kampener „Gogärtchen“ ebenso heftig diskutiert wie das Thema „Was nimmt sich der Staat mittlerweile immer mehr heraus“?. Tja, wer als hochstirniger Finanzminister posaunt, das er für Diebesgut Steuergelder herauslegt, in eine völlig marode IKB über 7 Milliarden pumpt und dann seines Bielefelder Parteigenossen MdB-SPD Rainer W.`s ebenso bekannt dümmlich – populistische wie markige Worte zum Thema „Rentenerhöhung“ („Das wird der Jugend weggenommen“) und seinen Kommentar zum Lidl-Abhörskandal („Discounter sofort boykottieren“) liest, tippt sich an die Stirn. Der Antirentenerhöhungsschreihals hat sich unbemerkt von der Öffentlichkeit bei der letzten Diätenerhöhung von fast 10% so nebenbei eine saftige Erhöhung seiner Diäten genehmigt. Ungefähr das Doppelte des Prozentsatzes, um den die Renten „steigen“ sollen….. Aus der Ferne und mit mehr Muße als im hiesigen Tagesgeschäft ist man noch viel mehr versucht, mit verbalen Eiern zu werfen. Aber bevor wir das tun, noch schnell ein schönes Bild:

strandbeikeitum.jpg