Wer den Tod nicht scheut…

… fährt Goggo oder Lloyd. Hieß es mal früher, als die Autos noch leukoplastig waren, gehässig. Für die Kicker von Arm. Bielefeld wirds zukünftig wohl keine Mutprobe sein, in Galoschen von Lloyd herumzulaufen, hat sich doch der gehobene Schuster zu den Sponsoren gesellt. Wann kommt denn nun endlich „Ritter Sport“ mit dem großen Freikontingent zu Heimspielen?

ball.jpg

Wo wir grad beim Fußball sind: Aus München hört man vom Überarroganzclub in Magenta und seinem abgehobenen Führungspersonal gar grauslige Details bezüglich der Übertragungen der künftigen Fubabuli. Es verwehrt sich einem der Eindruck nicht, das der „Fan in der Kurve“ bei den Kaviarschnittchenplanern von der Seebener Straße keine Rolle mehr spielt……