„mal aus machen“

simm.jpg

„mal aus machen.akku raus.simm karte raus.speicherkarte raus.10 sek warten und alles wieder rein machen.anschalten.dann sollte es wieder klappen“, sagte die weibliche Stimme an der Hotline jenes Mobilfunker, der einstens einem gewissen Herrn Anwalt Esser fürs geschickte Vodafone-Zuschachern Millionen rüberschob und DB-Fronthampler Joe Ackermann schließlich zum „V“ gegenüber der deutschen Öffentlichkeit veranlaßte. Große Sympathien hege ich immer noch nicht für die „Roten“. Die Stimme hatte übrigens Unrecht. Wie meist die uninformierten Hotliner. Das Ding simmte nicht. Tot. Töter als tot. Na gut, werde ich wohl den Gang in die Obernstraße in den roten Shop machen. Oder gleich zu Oh Tu? Oder zum Magenta Mitarbeiterüberwacher und Datenschleuderer? Is ja auch egal. Nehme ich halt den Naheliegendsten. Die Roten. Wie claimen die noch? „Make the most of now“. Jau.

Ein Gedanke zu „„mal aus machen“

Kommentare sind geschlossen.