6 Gedanken zu „ist es schon soweit?

  1. madamef

    Müntefering alleine reicht noch lange nicht. Die ganze Agenda-Clique muss weg ( incl. stones).
    Die Rest- Spd muss sich dezidiert von der Politik der Schröder-Ära distanzieren und auf die LINKE zugehen.

  2. textexter

    Stimmt. Aber der hätte niemals erneut antreten dürfen. Dieses jämmerliche Ergebnis hätte ein Kurt Beck auch noch zustande gebracht. Die SPD wird sich über kurz oder lang auf die Linke zubewegen müssen und Wowereit wird der Protagonist sein. Wenn nicht, wird die SPD als älteste deutsche Volkspartei verschwinden. Vieleicht ist das aber auch Teil des Seeheimer Kreises, der es ja schon geschafft hat, frühere 10-Millionen Wählerstimmen zu vergraulen. Das Verhalten der SPD gegenüber der Linken ist lächerlich und ein Teil des gegenwärtigen Desasters. Wer Müntefering bei Stefan Raab gegenüber Gysi gesehen hat, der hat gesehen, wie jemand reagiert, der Politik aus der Steinzeit macht.

  3. Doc Schneider

    Dieter Hallervorden hat gerade bei „Hart aber fair“ verbreitet, die SPD dürfe sich nie nie nie auf die Partei zubewegen, die für den Mauerbau verantwortlich gewesen sei. („Honeckers Erben“).

    Aua!

  4. textexter

    Hat der Hallervorden nicht sowieso einen Sprung in der Schüssel? Nach heutigen Erkentnissen hat Moskau den Mauerbau angeordnet und die Pankower Marionetten führten es aus.

  5. omega

    Mit seinem Sprung in der Schüssel und seinem dämlichen Ausspruch ist Hallervorden doch prädestiniert für ein Ministeramt im neuen Kabinett. Was ist denn noch frei?

    Ich finde so ein kluger Mann sollte mindestens Finanzminister oder Propagandaminister werden

  6. textexter

    Nö Omega. Vorsitzender der Partei SPD. Der toppt noch Engel Gabriel.

Kommentare sind geschlossen.