66% der Bundesbürger glauben CDU/CSU/FDP-Steuerversprechen nicht

Ergänzend zur von Brox gezeigten Sitzverteilung im neuen Deutschen Butatag hier eine Pressemeldung, die grade hereinkam. Sie wirft die Frage auf, warum eine in den Augen der Wahlbürger derart unglaubwürdige Konstettaion überhaupt gewählt wird. Pure Verzweiflung? Torschlußpanik? Hysterischer (durch nicht bewiesener und belegter) Glaube an die angebliche „Wirtschaftskompetenz“ von SchwarzGelb? Grade die aktuellen SchwarzGelben – auch hier in NRW – zeigen doch, daß sie weitaus weniger bewegen als sie versprechen und behaupten:

Die große Mehrheit der Bundesbürger (66%) vertraut den Steuersenkungsversprechen von CDU/CSU und FDP für die nächste
Legislaturperiode nicht. Dies zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter 1.500
Bundesbürgern ab 18 Jahren. Demnach glaubt angesichts der hohen Staatsverschuldung und der anhaltenden Wirtschaftskrise nur knapp jeder vierte Deutsche (23%), dass das neue schwarz-gelbe Regierungsbündnis die versprochenen Steuersenkungen tatsächlich einlösen werden. Zwei Drittel (66%) der Bürger glauben hingegen nicht daran; der Rest zeigt sich unsicher.

Besonders groß ist die Skepsis gegenüber den Steuersenkungsplänen von Schwarz-Gelb erwartungsgemäß unter den Anhängern von SPD, Grüne und Linkspartei (bis zu 90%). Aber auch mehr als ein Drittel der Sympathisanten von CDU/CSU und FDP (37%) hält die Steuersenkungsversprechen für nicht glaubhaft bzw. umsetzbar. Ihr generelles Vertrauen in Wahlgewinner und FDP-Parteichef Guido Westerwelle bezeichnen 42 Prozent aller Bundesbürger aktuell als gering und nur 33 Prozent als hoch.

Fast die Hälfte aller Bundesbürger (45%) befürchtet zudem, dass sich die schwarz-gelbe Regierung weniger um das Thema soziale
Gerechtigkeit in Deutschland kümmern wird; 36 Prozent erwarten hingegen keine Unterschiede im Vergleich zur Großen Koalition. In der Frage nach der zukünftigen Atompolitik von Schwarz-Gelb erwarten 52 Prozent, dass es zu einer Abkehr vom Ausstieg aus der
Atomenergie kommen wird, lediglich 28 Prozent glauben nicht, dass es zu Laufzeitverlängerungen kommen wird.

Waren die CDU/CSU/FDP-Wähler paralysietrt? hatten sie was im Tee oder Kaffee? Unglaublich, diese Zahlen.

Ein Gedanke zu „66% der Bundesbürger glauben CDU/CSU/FDP-Steuerversprechen nicht

  1. Brox

    hm. In der Tat. Kommt vielleicht in Betracht, dass man das kleinere Übel gewählt hat? Lieber SchwarzGelb als noch mehr von der SPD, die in der GroKo ja nun gar kein Gesicht hatte und sich vorher mit der Verabschiedung der Hartz-Pakete ja nun auch keine Freunde machte?

Kommentare sind geschlossen.