6 Gedanken zu „Die neue Splitterpartei – die mit dem dicken Balken im Blick! ;-)

  1. textexter

    Wer den Schaden hat, bekommt am anderen Tag den Spott obendrauf. Nur Münterücktritt würde aber nicht reichen. Da muß schon nach ganz andere Butter bei die Fische.

  2. omega

    Genau, textexter.

    Es ist an der Zeit, dass sich die SPD auflöst. Oder ins Exil geht. Zumindest Pit Clausen!

  3. textexter

    🙂 Pitiplatsch wird aber erstmal die schwere Amtskette der niemals Hansestadt gewesenen Metropole um das Hälschen gehängt.

  4. Brox

    öh textexter: Bielefeld war doch ab dem 15. jahrhundert Mitglied der Hanse?! Habe ich was verpasst?

  5. Lorenzo Palazzo

    @omega

    Das hat was von einer realistischen Einschätzung. Denn dass der SPD nun eine Zerreissprobe bevorsteht, ist offensichtlich. Dieser Prozess ist ja schon von Schröder und der SPD in der der rot-grünen Koalition eingeleitet worden.

    Was Pit Clausen angeht, bin ich gespannt, ob er angesichts der neuen Mehrheit im Bundestag seine „Herzensangelegenheiten“ auch in die Tat umsetzen kann.

    P.S. Müsste man einmal genauer recherchieren, kann ich jetzt nicht mit Sicherheit sagen.

Kommentare sind geschlossen.