Wurde die Abordnung aus Bethel in Berlin von einem Kanzlerinnen-Double geneppt?

Unlängst berichtete die NW mit Foto von der Begegnung einer Gruppe aus Bethel mit der Kanzlerin beim Tag der offenen Tür im Kanzleramt.

Hier

Wurden die Menschen und die anwesende Weltpresse von einem Kanzlerinnen-Double hinters Licht geführt? Die echte Angela Merkel sieht in den Medien irgendwie anders aus! Gemeint sind nicht die retuschierten Propagandafotos, sondern Bilder wie dies:

merkl.jpg

Oder dieses oder dieses oder dieses!

Hier zum ganz genauen Vergleich die Kanzlerin in groß!

(Wenn man bedenkt, dass am Tag der offenen Tür Frau Merkel auch noch fürs ZDF-Interview aufgezeichnet wurde, liegt die Vermutung nahe, dass die volksnahe Kanzlerin zum Anfassen nicht echt war. Wäre ja nicht das erste Mal, dass der Bürger getäuscht wird.)

6 Gedanken zu „Wurde die Abordnung aus Bethel in Berlin von einem Kanzlerinnen-Double geneppt?

  1. rosmarin

    gute güte, jetzt gehts aber weit. vermutlich hat die frau einfach ob des stresses schlechter blogpresse einfach abgenommen…. jessas

  2. textexter

    Den Gedanken hatte ich auch, wollte aber nicht wieder als Datscheusen-Schelter dastehen. Schon erstaunlich, wie St. Angela ihr Gewicht und die Gesichtsform anpassen kann.

  3. HRH Artikelautor

    Verdächtig: „Angela Merkel gab der behinderten Frau aus Bethel zuerst ein Autogramm in die Handfläche – und dann sogar ein Küsschen auf die Wange.“ … Seit wann küsst eine Frau Dr. Merkel das Volk?

  4. textexter

    Das hat das Angie-Double sich beim Dalai Lama abgeguckt. Der Kuß bringt ewige Erleuchtung. Der Dalai hatte es aber beim jüngsten Meeting versäumt, die Templinerin zu küssen…..

  5. anjatanja

    Oh mein Gott. Die Frau, der die Mauer zu DDR-Zeiten so gut gefiel, das sie sogar FDJ-Agitprop macht. So linientreu war sie höchst überrascht, als die Mauer hochging. Ein kleiner Gang in den Westen, das war es für die heilige Angela. Schon seltsam. Wär ich DDR-Bürgerin gewesen, ich hätte mich auf dem Fuße in den Westen gemacht und auf dem Kudamm erstmal eine Berliner Weiße mit Himbeerschuß getrunken. Aber die Wendehälse kamen ja erst aus der Deckung, als Kohls CDU sichere Positionen bot.

    Ich frage mich bis heute, wie ein solcher Mensch Kanzlerin der Bundesrepublik werden konnte. Das mickrige Ergebnis sehen wir ja jeden Tag. insbesondere der Mittelstand.

Kommentare sind geschlossen.