Warten auf „Xynthia“

p1040994.JPG

Nö, mit „Xynthia“ ist keine Kundgebung mit Angela Merkel auf dem Jahnplatz gemeint. „Xynthia“ ist ein schwerer Frühlingssturm, der grade in Frankreich in hunderttausenden Haushalten den Strom ausgeknipst hat. Gegen Abend soll er Nordrhein-Westfalen zeigen, was ne richtige Bö ist. Aber wird sind ja Sturmerfahren nach „Kyrill“ und „Emma“. Oder?

Ein Gedanke zu „Warten auf „Xynthia“

  1. Ghostwriter

    Ich musste mit dem Auto durch Xynthia durch, des Abends. Von Nord nach Süd, mit Linksdrall (Hui, das war ’nen Wind) fahrend. Habe ja kein Schlachtschiff unter’m Po. Voll angespannt am Fahren, in Senne ankommend, durch die Wälder durch, das hatte was von Abenteuer. Finde aber Schnee und Eisglätte viel schlimmer.

    Aus dem Gejagten wurde der Jäger. Ich mache mir nun Aufkleber:
    „I survived Kyrill, Emma and hunted Xynthia“.

Kommentare sind geschlossen.