Bielefelder SPD-Kandidat nicht auf Butawa-Landesliste

brotchen.jpg

Der DGB-Landesvorsitzende Guntram Schneider, der bei der Bundestagswahl in Bielefeld für die SPD kandidiert, ist vom SPD-Regionalvorstand beim OWL-Vorschlag für die SPD-Landesliste bei der Bundestagswahl nicht berücksichtigt worden. Die OWL-Liste wird angeführt vom Gütersloher Klaus Brandner, gefolgt von Ute Berg (Paderborn) und Dirk Becker (Lippe). Becker setzte sich gegen den Herforder Stefan Schwartze und Guntram Schneider durch. Schneider hatte auf eine weitere Kandidatur…

Wie sagt man doch gleich? „Dumm wie ein Brötchen“. Die Bielefelder SPD scheint nahe dran zu sein. Warum ausgerechnet wieder der Brandner Kaspar aus dem Straßendorf nebenan vorne drangestellt wird, bleibt das Geheimnis der Genossen. Aber egal, ich wähle weder Schneider, noch Brandner, noch Berg noch Becker.

5 Gedanken zu „Bielefelder SPD-Kandidat nicht auf Butawa-Landesliste

  1. madamef

    Klaus Brandner, Abstimmungsverhalten ( Quelle: Abgeordnetenwatch)

    Bahnprivatisierung – zugestimmt

    Rente mit 67 – zugestimmt

    Vorratsdatenspeicherung – zugestimmt

    div. militärische Einsätze der Bundeswehr – zugestimmt

  2. textexter Artikelautor

    Ein absoluter Superstar. So wird dann ein Nichts Staatsekretär.

  3. madamef

    Dirk Becker, Verwaltungsleiter der VHS Bielefeld
    Abstimmungsverhalten ( Quelle: Abgeordnetenwatch )

    Mindestlöhne – dagegen

    EU-Vertrag Lissabon – dafür

    Rente mit 67 – dafür

    usw. usw.

    Vielleicht würde ein DGB Landesvorsitzender da doch hier und da mal aus der Reihe tanzen. Also besser gleich unten abschlagen, was oben aufblühen könnte.

  4. madamef

    Die Grünen haben die Agenda-Politik usw. mitgetragen.
    Da ist es jetzt einfach, in der Opposition gegen oder für etwas zu sein.

Kommentare sind geschlossen.