Bäume ohne Lametta ablegen!

dsc00395.JPG

Wie dieser Pressemeldung der fürsorglichen Stadt unter der Sparrenburg zu entnehmen ist, hat man schon weiter gedacht. An die Zeit, wenn die Nadeln der Nordmanntannen noch nicht fallen wollen, der grüne Zimmerschmuck aber eigentlich schon überlebt ist. Wohin mit dem Baum? Bitteschön:

Auch im neuen Jahr fährt der Umweltbetrieb wieder von zahlreichen Sammelplätzen im gesamten Stadtgebiet die ausgedienten Weihnachtsbäume ab. Bis einschließlich Freitag, 8. Januar 2011, können Bielefelder Bürgerinnen und Bürger ihre Weihnachtsbäume kostenfrei zu den Sammelstellen bringen. Der Umweltbetrieb bittet um ein geordnetes Ablegen der Bäume, um Störungen und Behinderungen der Anwohner und Passanten zu vermeiden. Wie gewohnt können die Weihnachtsbäume auch bei den Wertstoffhöfen des Umweltbetriebes angeliefert werden. Bis zum 8. Januar 2011 ist die Abgabe von Weihnachtsbäumen kostenlos, danach ist – wie bei der Anlieferung von Strauch- und Baumschnitt – das übliche Entgelt von zehn Euro pro Kubikmeter zu zahlen.
Entsprechend zerkleinert kann der Baum übrigens auch über die Biotonne entsorgt werden.

Egal, wie der Weihnachtsbaum entsorgt wird: Der Baumschmuck muss komplett entfernt werden, denn die Tannenbäume werden kompostiert beziehungsweise weiterverwertet. Lametta und andere Verzierungen würden hier stören.

Adressen und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe:

• Wertstoffhof Nord, Engersche Straße 245

• Wertstoffhof Mitte, Herforder Straße 220

• Wertstoffhof Süd, Senner Hellweg / Ecke Osningstraße

Jaja. Sie denken einfach weiter in den Stuben am Niederwall. Unsereins würde den Baum einfach komplett mit Beleuchtung (brennend) ablegen….

2 Gedanken zu „Bäume ohne Lametta ablegen!

  1. Dougan

    Links Lametta, Rechts Lametta
    und an Weihnachten wird man fetter.
    Und in Bielefeld sind sie Meester,
    Arminia so heißt se´.

    Frei nach Claire Waldoff

Kommentare sind geschlossen.