100,10% bei Stefan Raab

tvt_wahl_ergebnis_gross.jpeg

Gestern Abend saß ja unser Bielefelder Emnid-Umfrageguru Schöppner bei Stefan Raab im Publikum, als das TV-mediale Multitalent auf Pro 7 seine nicht unbedingt ganz ernst zu nehmende Wahlsendung mit Prognose unter Erstwählern und per Anruf Abstimmenden abließ. Zählt mal spaßeshalber die Zahlen des Endergebnisses zusammen 🙂

Auf den Bund übertragen, können 0,10% Wahlentscheidend sein. Auch Emnid-Schöppner, der die beiden „staatstragenden“ Gruppierungen CDU/CSU bei großen bis „erdrutschartigen“ Ergebnissen sieht, während Westerwelles FDP und erst recht die Linke, die Gewinner sein werden, sah den Fauxpas nicht.

Lassen wir uns in dreieinhalb Stunden überraschen. Vielleicht gibt es ja dank verfassungswidrigen Überhangmandaten und plötzlich enorm wachsener Zahl der Wahlberechtigteh ein 111% -Ergebnis. Das könnte dann selbst Emnid nicht mehr erklärebn.