Stiftsmarkt und „Handmade“

stiftsmarkt.jpg

Die schönere und bessere Hälfte zog es bis in Bielefelds Ortsteil unterm Eisenbahnviadukt mit Obersee, Schildesche. „Stiftsmarkt“ ist angesagt an diesem Wochenende. Mehr Un-als mögliches gabs auf dem Flohmarkt zu sehen. Offensichtlich sind doch noch nicht alle Schildescher Keller und Dachböden bei ebay gelandet. Die Freunde „boarischer Gaudi“ kommen übrigens heute Abend bei „Bayrischer Music Power“ auf ihre Kosten. Beckstein wird allerdings nicht dirigieren. Die “Abrocker” taten das allerdings schon gestern Abend mit der Band Micream.

handmade-2008.jpg

Dann noch ein Trip in die Stadthalle, wo sich rechtzeitig zum Start in die Bastelsaison zahlreiche Aussteller aus dem Hobby- und Bastelsektor mit aktuellen Kreativ-Trends auf der „handmade“ präsentieren . Besonders umfangreich ist der Bereich der Mode und Accessoires mit individuellen Kreationen vertreten, die man meist vergeblich sucht. Wer mag, kann auch am morgigen Sonntag noch in die Stadthalle schlendern.

3 Gedanken zu „Stiftsmarkt und „Handmade“

  1. kath

    Stimmt nur teilweise, aber ich „muss“ nachher auch noch dringend zur „partylite“-Party nach Friedrichsdorf. Sind wir mal gespannt.
    Geparkt wird aber in Quelle, Fahrgemeinschaften sind toll.

Kommentare sind geschlossen.