Stadtwerke Bielefeld – willkürliche Änderung von monatlichen Abschlagszahlungen

Offenbar sind die Stadtwerke Bielefeld zur Finanzierung der Geschäftsführergehälter von je 34.000 Eur monatlich (Quelle: „OWL aktuell“) dazu übergegangen, in Abwesenheit der Kunden angeblich Zwischenablesungen vor allem bei Strom durchzuführen und damit Erhöhungen der monatlichen Abschläge von bis 700 % durchzuführen, weil sich angeblich der Verbrauch entsprechend erhöht habe, obwohl das nicht der Wahrheit entspricht.
Wer ist von diesem Geschäftsgebaren auch betroffen?
Es sollte eine Interessengemeinschaft gegründet werden u. gemeinsam vor Gericht gezogen werden.

Ein Gedanke zu „Stadtwerke Bielefeld – willkürliche Änderung von monatlichen Abschlagszahlungen

  1. textexter

    Solltest Du dafür Belege, Beweise, Daten und Fakten oder Zeugen haben – bitte schreibe darüber.

Kommentare sind geschlossen.