Düsseldorfer Springprozession

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) und SPD-Landeschefin Hannelore Kraft wollen am kommenden Dienstag ihre Sondierungsgespräche über eine mögliche große Koalition fortsetzen. Das erste Treffen habe in einer „guten Atmosphäre“ stattgefunden, sagte Kraft heute nach rund dreieinhalbstündigen Beratungen in Düsseldorf. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) sprach von einem „sehr offenen, sehr konstruktiven Gespräch“. In einer „Generaldebatte“ habe man zunächst die Gegensätze der vergangenen Jahre angesprochen, sagte Rüttgers. Ziel müsse nun sein, eine „Plattform, die von Vertrauen geprägt ist“, zu finden. So kam es über die Ticker. Nein, wat niedlich. Oder eher Kraft-los. „Ministerpräsidentin“ wolte dat Hannelörchen aus dem Ruhrpott werden. Jetzt wirds wohl Juniorminipräses unter dem eigentlich abgewählten Rüttgers. Ob das die Wähler so wollten, wo doch angeblich die Poistionen vor dem Urnengang „unterschiedlicher nicht sein konnten“ und das „System Rüttgers abgewählt werden“ sollte?

Aber was regen wir uns über die hirnlose Horde SPD noch auf? Siehe Bielefelder Stadtrat. Da trifft man schon Entscheidungen, ohne über alle Fakten zu verfügen. Vielleicht können die Sozen aber auch neuerdings hellsehen. Im Münsterschen sagt man allerdings eher „Spökenkieker“ zu solchen Leuten.