Alle wollen angeblich Horst

Die Zustimmung zur Arbeit des Staatsoberhaupts ist so hoch wie nie zuvor in seiner Amtszeit. 85 Prozent der Deutschen sind mit Horst Köhlers Arbeit zufrieden, drei Prozent mehr als Anfang März. Das sei der höchste Wert, der je im ARD-„Deutschlandtrend“ für einen Spitzenpolitiker gemessen wurde, teilte der WDR am Dienstag mit.

So steht es auf „T-online“, dem von BILD befeuerten Portal des Magenta-Spitzelunternehmens. Dann frag ich doch mal einfach so in die Bielefelder Runde. Um die 50 Leute angerufen: „Sind Sie angerufen worden? Sie, Sie oder Sie?“. Also ich nicht, sie nicht, er nicht. Aber rund 1000 hat man befragt. Wer jetzt vermutet, das seien fast alles CDU/CSU-Anhänger, dem zeige ich aber den Goebbels. In einer Parteiendiktatur wie unserer geht doch alles mit rechten Dingen zu. Alles. Auch wenns um Horst geht, dem die meisten Deutschen gefühlt eher gleichgültig gegenüberstehen. Außer 95% von dem, was wir nicht mitkriegen (dürfen). Honecker hatte übrigens auch immer so um die 95% Zustimmung. Mindestens 90% davon waren SED-Mitglieder. Geht mir wech mit den Demago.., äh, Demoskopen…

Ein Gedanke zu „Alle wollen angeblich Horst

  1. anjatanja

    Die Manipulierer vom Schlage Springer und Bertelsmann-Stiftung haben doch schon längst alles durchsetzt. Die „Experten“ schreiben in den Ministerien die Gesetze so, wie sie es brauchen. Öffentlich-rechtliches TV und Rundfunk haben in den Aufsichtsräten fast nur „Linientreue“. Ein Schelm wer denkt, Magazine wie „Spiegel“ oder „Focus“ seien neutral. Die Medienmanipulatiion hat durch die oben genannten Ausmaße angenommen, die erschreckend sind und weit über das hinausgehen, was in früheren dunklen deutschen Zeiten üblich war. Den lahmen Horst K. mit seiner seltsamen Mimik kennen doch maximal 70% der Bundesbürger. Aber: Frage suggestiv, dann bekommst Du die gewünschte Antwort. Kenne ich noch aus meiner Zeit bei einem Bielefelder „Meinungs“forschungsinstitut.

    Aber was soll bei dieser Kanzlerin, dieser SPD und diesen Figuren im Bundestag auch herauskommen?

Kommentare sind geschlossen.