Schon angesteckt?

Ganz britisch, unsere Metropol-Gazetten. Hier die größere NW. „William und Kate“. Berührt Sie die PR-Veranstaltung „Made by British Royals“? Berührender war da doch am gestrigen Abend im großen Bierzelt von Herne-West Schalke die Nachsicht, die Manchester United im Champions-League-Halbfinale mit dem Klub von Billigstkoteletthauer Tönnies aus Rh.-Wi. nebenan hatte. Hätten sie 10:0 gewonnen, niemand hätte sich beschweren dürfen. Dennoch: der kommende Bayern-Keeper Manuel Neuer hielt schon großartig.

Ein Gedanke zu „Schon angesteckt?

  1. Dougan

    Entweder haben unsere Medien nichts anderes zu berichten, oder der Verlust der Monarchie vor knapp 93 Jahren bedrückt immer noch Teile der Gesellschaft. 😉

    Auch wenn ich dem Kaiser- und Königtum nicht ablehnend gegenüberstehe, und man eine Krönung nur 1x im Leben mitbekommt, die Hochzeit des Thronfolgers auch nur 1-2x, so finde ich den ganzen Rummel übertrieben.

    Aber wen wundert`s? Früher galt der König von Schweden als der Doyen der europäischen Monarchien. Nun das britische Herrscherhaus. Naja, man braucht es irgend wie, den Medienrummel. Ein Monarch ist immer noch was besonderes, als ein Präsident aus der Bourgeoisie.

Kommentare sind geschlossen.