Hier war mal ein Loch

testfuji-079_shiftn.jpg

Es hieß „Sieker Loch“ und bestand ziemlich lange. Alt-Bielefelder kennen es als Fundament einer Bauruine. Heute heißt das Ding „Eastend-Tower“. Da, wo Westend-Girls mittags ein Käffchen zu sich nehmen.

2 Gedanken zu „Hier war mal ein Loch

  1. rosmarin

    lach…. einmal schickte mich die telekom durch die stadt, um deren büro für geschäftskunden aufzusuchen. die dame sagte, ich solle zum bielefelder hochhaus fahren, dem eastend tower. mann was bin ich da rumgegurkt und habe ein hochhaus gesucht…
    🙂

  2. textexter Artikelautor

    Es gibt noch ein „Hochhaus“ miktten in der Stadt. Das ist das von der Telekom. Nähe Kesselbrink. So gut wie leer und den T-Punkt haben sie da auch abgezogen…. Nun hofft man, daß Efeu das Gebäude umrankt. Aber vielleicht findet sich ein Pfarrer , der da oben was Gläsernes draufsetzen will?

Kommentare sind geschlossen.