(S)can they?

they-scan.jpg

Verdammt, warum bekomme ich immer Bauchschmerzen, wenn Werbung so vollkommen sinnfrei einfaltslos ist? Warum muß man Obamas Claim unbedingt im Metropölchen unter der Sparrenburg aufgreifen und in der NW-Beilage „Mut zur Zukunft“ präsentieren? Das Wortspiel „Yes, we (s)can“ hätte ich ja bei einer anerkannt guten Litho-Butze mit dem Namen „Scanlitho“ noch verstanden….

„Mut zur Zukunft“… Wie kann ich als Zeitung Anzeigenraum generieren? Indem ich dem Leser suggeriere: „Guck mal, das sind tapfere Unternehmen. Alles halb so schlimm. Die können sich noch unseren Anzeigenraum leisten“. Na dann kurzarbeitet mal schön weiter.

2 Gedanken zu „(S)can they?

  1. Onkel Otto

    Datt is schön, datt ihr Werbung machen könnt … so leave me alone.

  2. Tante anke

    armes Deutschland. was uns in die Krise stürzt, ist nicht die Wirtschaft, die nicht wächst. Es sind die Menschen, die wirklich alles kurz und klein reden. Warum nicht Firmen präsentieren, die sich was einfallen lassen? ist das Neid? Ich bin groß geworden ohne PC, ohne Urlaub, mit einem schwarz-weiß-Fernseher mit drei Programmen und einem uralten Auto für eine zwölfköpfige Familie. Heute unvorstellbar. Jeder noch so arme Hartz IV Empfänger hat nen PC, nen Handy und nen Auto. Trotzdem wird gejammert – auf ganz ganz hohem Niveau. Ich bin noch mit viel menschlicher Wärme groß geworden und die gibt es heut nirgendwo mehr. Das ist unsere wirkliche Armut, das kapiert nur keiner. Also lass die Firmen in Ruhe und kümmert euch lieber um das, was uns gerade unwiederbringlich verloren geht.

Kommentare sind geschlossen.