Unglaubliche Feuerwerksmöglichkeiten

Knapp vier Wochen vor Jahresende, erwartet die pyrotechnische Branche in Deutschland einen Umsatz von ca. 110 Mio EUR. Branchenprimus und Marktführer WECO Feuerwerk aus Eitorf (bei Bonn) weiß, was in 2010 des Deutschen Liebstes ist. Denn neben der Silvesterfeuerwerksrakete aus deutscher Fertigung, ermöglicht die neue EU-Pyrotechnik-Richtlinie erstmals Feuerwerkskombinationen mit bis zu 500 Gramm Effektmenge. Das ist mehr als doppelt soviel, wie bisher erlaubt! Ende 2008 entschloss sich das Unternehmen, das als einziges mit drei Standorten in Deutschland Silvesterfeuerwerk produziert, aufgrund der immer schwieriger werdenden Liefersituation aus Fernost, das Volumen der deutschen Fertigung zu Lasten der chinesischen Importware zu erhöhen. Im Laufe der folgenden zwei Jahre wurden mit Millioneninvestitionen alle drei Standorte (Eitorf, Kiel und Freiberg/Sachsen) ausgebaut. Neben der allseits bekannten und beliebten Silvesterrakete, die in diesem Jahr an allen drei Standorten in einer Stückzahl von weit über 20 Millionen gefertigt wird, kamen neue Produkte, wie großkalibrige Feuertöpfe, Vulkane und Brillantfontänen hinzu. Erstmals in der Geschichte des Silvesterfeuerwerks, wird es ab 2011 so genanntes Batterie-Feuerwerk der XXL-Klasse (bis zu 500 Gramm Effektmenge) aus deutscher Fertigung geben! Ganz nebenbei produziert man das Jahr über am Stammsitz in Eitorf mehr als 40 Millionen Polar-Wunderkerzen, die seit mehr als 60 Jahren in Handarbeit hergestellt werden. „Es ist erstaunlich, wie unglaublich positiv der Endverbraucher mittlerweile auf Feuerwerks-Produkte Made in Germany Wert legt“, so Markus Schwarzer, Pressesprecher des Unternehmens. Mit einer Abverkaufsquote von fast 99 % übertraf man in den vergangenen Jahren so jegliche Erwartungen. „Dies bestätigt glasklar unsere Philosophie, die deutsche Fertigung auch weiterhin auszubauen und neue Produkte wie z.B. jetzt die deutsche Feuerwerks-Batterie zu entwickeln“, fährt
Markus Schwarzer fort.

Aus einer „herrlichen“ Pressemeldung der WECO Pyrotechnische Fabrik GmbH (Man beachte das jubelnde Ausrufezeichen. 500 Gramm!). Wann sollen noch mal angeblich Bomben fliegen? Ach ja. Februar oder März. 2011? 2012? 2030? Genaues kann der Innenminister mit den kalten Augen ja nicht verraten. Man bastelt ja noch. Also, mal angenommen, am 30./31.12. kauft jemand 20 Stück Batterie-Feuerwerke á 500 Gramm. Dann hat er satte…. Kilogramm Pulver. Richtig? Das alles in einen geschickten Hagebau – Eimer in Signalblau („Mach Dein Ding!“), Zünder dran (gerne per Funk) und alles Weitere können Sie sich ja denken. Oder?

Tja. Der Terror kann in jedem Baumarkt schlummern. Denken Sie nur an die Werbung von Hornbach 🙂

2 Gedanken zu „Unglaubliche Feuerwerksmöglichkeiten

  1. Heiko Hölling

    Was eigentlich ist ein „Fuerwerk“, und dementsprechend „Fuerwerksmöglichkeiten“??? Frage eines Schreibgelehrten??? Oder muss ich mir Sorgen machen so früh am Tag ob soviel Bielefelder Gesamtschulintelligenz? Jetzt mal ganz ehrlich…!

Kommentare sind geschlossen.